Axel Stein: "Ich bin ziemlich spießig"

Axel Stein
Axel Stein © coverme.com

Axel Stein (31) käme nicht auf den Gedanken, sein Geld zum Fenster rauszuwerfen.

- Anzeige -

Immer schön vernünftig

Der Filmstar ('Mann tut was Mann kann') spielt gerade an der Seite von Moritz Bleibtreu (42, 'Soul Kitchen') in der Komödie 'Nicht mein Tag'. In dem Film verkörpert Stein einen spießigen Bankangestellten, der von einem etwas ungeschickten und vom Pech verfolgten Räuber als Geisel genommen wird.

Der Kölner 'Express' fragte nach, wie spießig der Wuppertaler im wahren Leben sei: "Ich bin ziemlich spießig. Ich führe ein sehr solides Leben und bin sehr darauf bedacht, meine Zukunft abzusichern. Mit einem eigenen Haus und solchen Sachen. Ich verprasse mein Geld nicht."

Sein Kollege Moritz Bleibtreu findet sich nicht "gesellschaftlich konform": "Eine klassische Lebensplanung ist als Schauspieler irre schwer. Weil ich mein Angebot nicht bestimme. Ich feiere die Feste, wo sie fallen - und kann nichts Privates planen. Das ist in Bezug auf die Familie sehr schwierig. Das verlangt auch viel von meiner Frau. Die muss sich ständig darauf einpendeln, wann ich verfügbar bin. Aber ich chille trotzdem extrem gerne auf dem Sofa und spiele mit meinem Kind. Wenn man das spießig nennt, bin ich extrem spießig."

Es ist übrigens die erste echte Zusammenarbeit der beiden deutschen Schauspielstars. So waren sie zwar beide in 'Schutzengel' zu sehen, hatten aber keine gemeinsamen Szenen, wie Bleibtreu im Interview mit 'tt.com' erklärte. Auf die Möglichkeit, bei 'Nicht mein Tag' gemeinsam vor der Kamera zu stehen, arbeitete er mit Axel Stein lange hin: "Es muss rund zehn Jahre her sein, als wir einander bei einer Romy-Verleihung in Wien kennen lernten und beschlossen, dass wir einmal etwas miteinander machen sollten."

© Cover Media

— ANZEIGE —