Axel Prahl: Zwillingsbruder gesucht!

Axel Prahl
Axel Prahl © Cover Media

Axel Prahl (54) weiß genau, was er mit einem Zwillingsbruder anstellen würde.

- Anzeige -

Tolle Sache

Der als Frank Thiel bekannte 'Tatort'-Hauptkommissar ist heute Abend [8. Dezember] in einer Doppelrolle in der Komödie 'Die Lichtenbergs - Zwei Brüder, drei Frauen und jede Menge Zoff' zu sehen. Darin mimt der Darsteller die eineiigen Zwillinge Jochen und Christian Lichtenberg, die sich zwar zum Verwechseln ähnlich sehen, aber charakterlich so unterschiedlich wie Tag und Nacht sind. Jochen gibt sich mit seinem Job als Berliner Taxifahrer zufrieden, während sein Bruder seine Politik-Karriere energisch vorantreibt.

Doch wie würde Axel es selbst finden, einen eigenen Doppelgänger zu haben? "Im echten Leben wär's 'ne feine Sache", erklärte er gegenüber der 'Bild'. Weiter witzelte der Schauspieler, dass er dabei eine klare Job-Verteilung vor Augen hätte: "Einer kann die Beine hochlegen. Das wäre in dem Fall ich. Und meinen Bruder würde ich arbeiten lassen."

Im Interview mit 'derwesten.de' betonte der Filmstar weiter, dass ihm die TV-Brüder gleichsam fremd seien. So musste er sich vor Drehbeginn erst in seine Charaktere einfinden, um sie vor der Kamera authentisch verkörpern zu können. "Ich ließe mich zum Beispiel nicht so bestechen wie der Politik-Lichtenberg. Korrumpierbarkeit ist nicht unbedingt eine Eigenschaft, die ich die meine nennen würde. Und der Taxi-Fahrer? Der ist ja spielsüchtig, und dann kommt bei ihm noch eine Sprachbehinderung dazu. Auch bei dem Taxi-Lichtenberg gab es Dinge, die ich mir erspielen musste."

Das politische Grundverständnis allerdings musste sich der TV-Liebling nicht erst aneignen. Er interessiert sich sehr für das Weltgeschehen - trotzdem werde aus ihm niemals ein Bundespräsident. "Ich sehe das so, dass es bei Politik im Großen und Ganzen um Herrschaftswissen geht. Natürlich verfolge ich auch, was gerade auf der Krim passiert oder die Diskussion über den Soli. Aber meine politische Meinung möchte ich nicht unbedingt veröffentlichen. Ich würde mich auch nie für das Amt des Bundespräsidenten bewerben. Dazu fehlt mir die sachliche Kompetenz."

Vielmehr gibt sich Axel Prahl damit zufrieden, einen Politiker zu verkörpern. Das Ergebnis können wir heute Abend um 20.15 Uhr im ZDF in 'Die Lichtenbergs - Zwei Brüder, drei Frauen und jede Menge Zoff' begutachten.

Cover Media

— ANZEIGE —