Axel Prahl befürwortet Homo-Ehe

Axel Prahl befürwortet Homo-Ehe
Axel Prahl © Cover Media

Axel Prahl (55) ist ein Befürworter der Homo-Ehe.

- Anzeige -

Völlige Gleichstellung bitte!

Das Thema der völligen Gleichstellung von Homosexuellen und die Debatte um die Homo-Ehe beherrschen derzeit Medien und Politik gleichermaßen. Nun meldete sich auch der 'Tatort'-Darsteller zu Wort, um seine Meinung zum Thema zu sagen. "Ich selbst habe recht viele homosexuelle Freunde, die auch schon sehr früh, nachdem es juristisch möglich wurde, eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingegangen sind. Jeder muss selbst wissen und entscheiden können, wie er glücklich wird, deswegen befürworte ich natürlich die Homo-Ehe", erklärte er im Interview mit der Samstagsausgabe der 'Neuen Osnabrücker Zeitung'.

Wie passend, dass Homosexualität am Sonntag [31. Mai] auch im Münsteraner 'Tatort' ein Thema ist. In der neuesten Folge 'Erkläre Chimäre' spielen Kommissar Thiel [gespielt von Prahl] und Rechtsmediziner Karl-Friedrich Boerne [Jan Josef Liefers] dessen Onkel nämlich vor, ein schwules Ehepaar zu sein, um an das Erbe des homosexuellen Verwandten zu kommen. Geplant war das natürlich nicht. "Ich finde es bemerkenswert, dass wir plötzlich so ein top-aktuelles Thema haben. Wir waren selbst ein wenig davon überrascht, dass gerade jetzt in der Politik die Homo-Ehe und die Gleichstellung der Homosexuellen debattiert wird. Unser Fall fällt damit auf fruchtbaren Boden", freute sich Axel.

Dass der 'Tatort' aus Münster der beliebteste ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Den Erfolg erklärte Axel Prahl im Interview mit 'Hörzu' kürzlich so: "Ein wesentlicher Baustein des Erfolgs ist, dass hier alle mit Liebe dabei sind – als Team."

Cover Media

— ANZEIGE —