Avicii: Er schaffte es auf die großen Bühnen

EDM DJ Avicii
Star DJ Avicii © picture alliance / Geisler-Fotop, Steve Vas/Geisler-Fotopress

‘Avicii‘ – weit über die Techno-Szene hinaus ein Begriff

Der junge Schwede ‘Avicii‘ (mit bürgerlichem Namen Tim Bergling) ist kaum von einem Festival wegzudenken.

- Anzeige -

Sein erster Remix ‘Lazy Lace‘ entstand im eigenen Kinderzimmer. Er verwendete dafür den Titelsong des Spieleklassikers ‘Lazy Jones‘ - ein simples Jump'n'Run-Spiel, das er nach eigenen Angaben selber nie gespielt hat. Hatte er anfänglich seine Tracks hauptsächlich über Internet verbreitet, wurde ‘Lazy Lace‘ in der Folge vom deutschen Elektronik Hardcore Label ‘Strike Records‘ veröffentlicht. 2008 wurden seine Songs mit dem ‘Josip-Kopic-Preis‘ geehrt, was ihm Angebote mehrerer Musiklabels einbrachte. Der Nummer-1-Sommerhit ‘Levels‘, ein Remix auf den Song ‘Something’s Got a Hold on Me‘ von Etta James, verhalf ‘Avicii‘ 2011 zu internationaler Bekanntheit. Am Ende desselben Jahres wurde er auf dem sechsten Platz der Top 100 DJs geführt, ein Jahr später war er schon auf dem dritten Platz. Mit dem Debütalbum ‘True‘ ließ sich ‘Avicii‘ bis 2013 Zeit. Es besteht aus Tracks, die sich über das Jahr während Festivals angesammelt hatten, aus eingesendeten Klängen von Fans und Songs mit talentierten Kollegen. 2014 intensivierte er viel Zeit in die Zusammenarbeit mit Musikerkollegen. So entstand zum Beispiel ‘Dar Um Jeito (We Will Find a Way)‘ gemeinsam mit den Sängern Carlos Santana und Wyclef Jean für die Fußball-WM des Jahres 2014 und die Single ‘The Days‘ mit dem Schauspieler Robbie Williams. Ebenfalls 2014 erhielt ‘Avicii‘ einen ‘Echo‘ für ‘Wake me up‘ als Hit des Jahres – mit einem zweiten ‘Echo‘ wurde er für die ‘beste Elektronik Dance Music‘ geehrt. Im Jahr 2015 folgte dann das zweite Album ‘Stories‘, das er wieder gemeinsam mit Musikerkollegen zusammenstellte. Dort finden sich Namen wie Wycleaf Jean, Chris Martin und Audra Mae. Nebenbei produzierte er mit Madonna den Song ‘Devil Pray‘ für ihr 13. Studioalbum.

Vorzugsweise bringt ‘Avicii‘ seine Songs live auf Festivals und Clubs unter die Leute, so wie Techno- und House-Music eben am besten klingen.

— ANZEIGE —