Hollywood Blog by Jessica Mazur

'Australia's Biggest Loser'-Moderatorin Ajay Rochester: "Ich esse mich zu Tode"

'Australia's Biggest Loser'-Moderatorin Ajay Rochester: "Ich esse mich zu Tode"
'Australia's Biggest Loser'-Moderatorin Ajay Rochester: "Ich esse mich zu Tode" © Bildquelle: Splash

von Jessica Mazur

Die zahlreichen Leute, die jedes Jahr nach Hollywood kommen, um hier ihren 'Big Break' zu haben, sehen in der Regel alle gleich aus: sie sind sehr attraktiv und sehr schlank. Nicht so Ajay Rochester. Rochester ist eine 44-jährige australische Moderatorin, die ihren Wohnsitz kürzlich nach Kalifornien verlegt hat, um auch in den Staaten erfolgreich zu sein.

- Anzeige -

Die ersten Schlagzeilen konnte sie auch bereits verbuchen. Aber nicht mit ihrem Talent, sondern mit ihrem Essverhalten, oder besser gesagt 'Fress-Verhalten'. Anstatt auf Castings zu gehen, verbringt Rochester nämlich den lieben langen Tag damit, von einer Fast-Food-Bude zur nächsten zu fahren. Und jeder, der schon einmal in Amerika war, weiß: von denen gibt es hier noch mal etliche mehr als in Deutschland. Ajay Rochester isst so viel, dass sie sich jetzt selbst eingestanden hat: "Ich esse mich zu Tode."

Ein normaler Tag im Leben der Moderatorin sieht derzeit so aus: Zum Frühstück gehts zu 'Norms'. Der Slogan der Fast-Food-Kette lautet "Bigger, Better, Breakfast". Mit der Betonung auf BIG, denn Rochesters Frühstück besteht aus zwei Pfannkuchen, Bacon, Bratkartoffeln, Eiern und Würstchen. Danach, so Ajay in einem Radiointerview mit '2DayFM', muss sie sich erst einmal hinlegen, weil ihre Arterien so verstopft sind. Danach geht's zu Carl's Jr. für Burger und Fritten. Später dann zu Subway für zwei Sandwichs und jede Menge Soda-Drinks.

Unglaublich. Und dabei sind Rochesters Tage als 'schlanke Moderatorin' noch gar nicht so lange her. Ironischerweise moderierte sie in Australien nämlich vor ein paar Jahren noch die beliebte Abnehm-Show 'The Biggest Loser'. Außerdem schrieb sie zwei Bestsellerbücher zum Thema 'Diät'. Eins davon trägt den Titel 'The Lazy Girl's Guide to Losing Weight and Getting Fit'. Doch dazwischen liegen über 100 Pfund. Tendenz steigend.

Rochester sagt, dass sie derzeit so viel isst, dass sie pro Woche in etwa ein Kilo zunimmt. Glücklich ist sie darüber natürlich nicht, doch sie kann offenbar nicht aufhören zu essen. Sie sagt: "Wenn ich besonders happy bin, dann feiere ich das, indem ich Müll esse. Und wenn ich traurig und depressiv bin, dann esse ich ebenfalls Müll. Ich bin so fett, es ist ekelhaft."

Wie sie darauf kommt, ausgerechnet jetzt in Hollywood Fuß fassen zu wollen, weiß ich nicht. Aber in Australien nahm sie zuletzt neben Kevin Federline an einer Reality-Show für übergewichtige Promis teil. Vielleicht ist das ja auch ihr Plan für die Staaten. Obwohl eine Diät alleine wohl nicht ausreicht. Die Frau braucht ohne Frage dringend Hilfe.

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

'Australia's Biggest Loser'-Moderatorin Ajay Rochester: "Ich esse mich zu Tode"
© Bild: Jessica Mazur