Austin Mahone verpetzt Kylie Jenner

Austin Mahone verpetzt Kylie Jenner
Kylie Jenner © Cover Media

Austin Mahone (19) behauptet, dass Kylie Jenner (18) tatsächlich ihren brandneuen Ferrari zu Schrott gefahren hat.

- Anzeige -

Der Ferrari ist Schrott

Die Reality-TV-Schönheit ('Keeping Up with the Kardashians') feierte am Montag [10. August] ihren Geburtstag und bekam dazu von ihrem Freund Tyga (25) den 240.000 Euro teuren Sportwagen. Lange konnte sie sich an dem Auto allerdings nicht erfreuen, denn Berichten zufolge soll sie es nur wenige Stunden später bereits geschrottet haben. Sie selbst konterte daraufhin zwar, dass es sich dabei nur um Gerüchte handle, doch Sänger Austin Mahone, der ebenfalls bei der Geburtstagsparty zugegen war, behauptet etwas anderes.

"Ich habe gehört, sie hat ihn am nächsten Tag gecrasht", sagte er in der US-Show 'Watch What Happens Live'. Als Moderator Andy Cohen noch einmal nachhakte, beteuerte Austin, dass er das von Dritten gehört habe und auch glaube.

Gefeiert wurde der Geburtstag des TV-Stars am Sonntag im Club Bootsy Bellows in Los Angeles. Unter den Gästen befanden sich neben Austin auch Kylies Halbschwester Kim Kardashian (34) und deren Ehemann Kanye West (38). Im Laufe des Abends lockte Tyga das Geburtstagskind nach draußen, wo er sie dann mit dem weißen Ferrari 482 Italia überraschte. Nur wenig später postete sie ein Bild von dem Wagen auf Instagram, als sie damit auf dem Weg zu ihrem Privatjet war, mit dem sie in den Urlaub flog. Gemeinsam mit Tyga ging es nach Mexiko, wo die beiden auch bereits am Strand entdeckt worden sind.

Ein Freund von Kylie Jenner berichtete unterdessen dem Magazin 'Us Weekly' passend dazu, dass es zwischen dem Paar "sehr ernst" sei.

Cover Media

— ANZEIGE —