Hollywood Blog by Jessica Mazur

Aus dem Bett und fertig! Sexture Hair erobert Hollywood

Aus dem Bett und fertig! Sexture Hair erobert Hollywood
Strubbel-Look kann super sexy sein

von Jessica Mazur

Mädels, schmeißt die Glätteisen weg und den Haartrockner am besten gleich noch obendrauf. Anstatt morgens eine halbe Stunde im Bad damit zu verbringen, euer Haupthaar in Form zu föhnen, solltet ihr lieber noch einmal zu eurem Liebsten ins Bett hüpfen. Denn der in Hollywood derzeit angesagteste Haartrend heißt: Sexture Hair. Also Haare, die aussehen, als wäre man gerade erst... nun sagen wir mal frisch befriedigt aus den Federn gekrochen.

- Anzeige -

Das Sexture Hair passt natürlich hervorragend zur derzeitigen Haarkultur. Denn fest betonierte Haare, bei denen kein Härchen aus der Reihe tanzt, sind ja schon eine ganze Weile out. Stattdessen verpassen immer mehr Hairstylisten in L.A. ihren Kundinnen Haarschnitte, bei denen die natürliche Haarstruktur betont wird. Das Sexture Hair ist jetzt quasi die Krönung der 'Bedhead Wuschelmähne'. Und der Look ist perfekt für heiße Sommertage, denn Schweiß wird laut 'Marie Claire' tatsächlich als Haupt-Stylingprodukt genannt. Aber keine Angst. Wer das Sexture Hair nachstylen will, der kann den Look natürlich auch ohne Sexpartner oder schweißtreibendes Work-Out kreieren. Die amerikanische Hairstylistin Kat Zemtsova erklärt die Grundregel des Looks so: "Egal, was für Haare du hast, bei dem Look geht es vor allem um wuschelige Imperfektion. Das Haar ist sexy, durcheinander, hat Textur und bewegt sich. Es ist quasi das Gegenteil von steifen Wellen oder Korkenzieherlocken."

Das Gute an dem 'Ich bin gerade aus dem Bett gekrabbelt'-Sexgöttinnen Look: Ihr könnt sowohl mit nassen, sauberen Haaren beginnen, als auch mit trockenen, ungewaschenen Haaren. In das nasse Haar einfach Wellen Spray geben, durchwuscheln und dann Luft trocknen lassen. Die trockenen Haare sollten stattdessen mit Texture Spray behandelt werden. Um ihren Promi-Kundinnen den Sexture Look zu verpassen, greift Zemtsova am Ende außerdem noch kurz zum Lockenstab um hier und da ein paar Wellen zu kreieren. Die Expertin empfiehlt zwei verschieden dicke Lockenstäbe (am besten 25mm und 32mm), damit der Look auch wirklich die gewünschte Zufalls-Struktur erhält. Ich weiß, ich weiß. Am Ende dann doch ganz schön viel Arbeit für einen Look, der aussehen soll, als wäre man gerade aus dem Bett gehopst. Aber das kennen wir ja schon vom angeblichen 'No-Make-up' Look ;).

Apropos Make-up. Zum 'Ich hatte gerade Sex'-Look empfiehlt Kat Zemtsova übrigens rosa Wangen. Macht ja auch Sinn. Passend zum Thema gibt's von Nars dann auch gleich Rouge mit dem Namen 'Orgasmus' (der Lieblingston von JLo) und 'Super Orgasmus'. Aber jedes andere Rouge, das einem die Wangenröte ins Gesicht treibt, tut's sicher auch...

Viele Grüße aus Lalaland sendet

Jessica Mazur berichtet für VIP.de aus Hollywood.
Jessica Mazur berichtet für VIP.de aus Hollywood.