Aurel Mertz macht Humor auf eigene Kosten

Aurel Mertz macht Humor auf eigene Kosten
Aurel Mertz © Cover Media

Aurel Mertz (26) geht mit 'Boomarama' auf Tele 5 in die zweite Runde.

- Anzeige -

'Boomarama'-Geheimnis

Einer der Gründe für seinen Erfolg: Der Moderator der Late-Night-Comedy-Talkshow nimmt sich selbst nicht ganz so ernst. "Ich mache Humor sehr sehr gerne auf meine Kosten. Das bedeutet mir viel", sagte er im Gespräch mit 'dwdl.de'. "Ich stehe nicht so sehr auf diesen 'Kennste-kennste-Humor'. Aber manchmal bleibt einem auch nichts anderes übrig. Es muss ja leider auch manchmal die Lebenswirklichkeit der Zuschauer treffen."

Doch dem Diktat von anderen ist er nicht unterworfen, denn: "Mir ist es wichtig, dass die Grundidee von mir kommt. Das Schöne an Tele 5 ist, dass mir in dieser Hinsicht Freiheit gegeben wird."

Für Kritik ist Aurel dennoch offen. Wichtiger ist ihm, dass der Humor nicht zu kurz kommt. "Wenn man mir plausibel erklärt, dass dieses oder jenes blöd ist und noch etwas dran gedreht werden muss, dann nehme ich das aber natürlich auch an. Die Währung ist ja: 'Was ist lustig?'"

Und wer schon Gäste wie Oliver Kalkofe, Hugo Egon Balder, Rocket Beans und auch Joko Winterscheidt bei sich begrüßen durfte, muss auch wissen, was lustig ist.

Seit dem 3. März ist Aurel Mertz mit 'Boomarama' auf Tele 5 nun wieder zu sehen. Ab 0:20 Uhr werden dann wöchentlich neue Talkpartner wie Madeline Juno, Evelyne Weigert, Friedrich Liechtenstein, Rapper SSIO und 'Joiz'-Moderatorin Franziska Knappe zu sehen sein.

Cover Media

— ANZEIGE —