Hollywood Blog by Jessica Mazur

Aufregung um Catherines Narbe

Aufregung um Catherines Narbe
Aufregung um Catherines Narbe © (Foto: Reuters)

von Jessica Mazur

Hollywood gehen anscheinend die Promis aus. Wie sonst ist es zu erklären, dass die Klatschblätter heute alle A-, B- und C-List Promis links liegen ließen und nur Augen für eine Engländerin hatten: die Herzogin von Cambridge, Catherine. Die vertrat am Mittwochabend bei einem Charity-Event in London nämlich zum ersten Mal ganz alleine das englische Königshaus und sorgte dabei gleich für Aufregung. Aber nicht mit ihrem Auftreten, denn Kate verhielt sich wie immer 'perfectly'. Und auch nicht mit ihrem Outfit, denn in ihrer bodenlangen Vintage Amanda Wakeley Robe sah die Herzogin wie immer hinreißend aus. 

- Anzeige -

Für Aufregung sorgte Kate ganz allein mit ihren Haaren. Kate trug das Deckhaar zurückgesteckt und auf Fotos sah es so aus, als würde ein paar Millimeter von ihrem Haaransatz entfernt ein dünner Streifen Tape kleben. Der Aufschrei in Hollywood war sofort groß. AHA! Wussten wir es doch. Nicht nur die Hollywoodstars helfen mit allen Tricks nach, auch bei der scheinbar makellosen Kate ist nicht alles echt. Das Foto von Kates Haaransatz verbreitete sich im Nu im Internet und überall waren Schlagzeilen zu lesen, wie: Kate Middletons Hair Extensions aufgedeckt!, Kates Schönheitsgeheimnis gelüftet und Middleton muss nachhelfen. 

Da dauerte es natürlich nicht lange, bis die Gossip-Webseiten Kate den Spitznamen 'Hair Royal Highness' verpassten und Haarspezialisten ausgebuddelt hatten, die zu Kates Haaren Stellung nahmen. Und während die Extension-Spezialisten davon faselten, dass die falschen Haare zu nah am Haaransatz befestigt wurden und deshalb so sichtbar sind, stritten die User darüber, ob Kates weltberühmte 'natürliche Schönheit' jetzt in Frage gestellt werden müsste. Aber Pustekuchen, die ganze Aufregung war umsonst. Wie ein Sprecher des 'Buckingham Palace' am Donnerstag mitteilte, handelt es sich bei dem 'Streifen' an Middletons Kopf nämlich nicht um den Ansatz einer Haarverlängerung, sondern schlicht und ergreifend um eine Narbe. Ein Überbleibsel aus Kates Kindheit. That´s it, dumm gelaufen.

Zuerst behaupteten die US-Medien Kate Middleton wäre dem Magerwahn verfallen, danach waren es angeblich Depressionen und heute lautete die Devise also Kate is Fake. Ich bin gespannt, was sich die Klatschspalten als nächstes einfallen lassen, damit Kate Middleton endlich in das in Hollywood gängige 'Celebrity-Raster' passt ;-).

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Aufregung um Catherines Narbe
© Bild: Jessica Mazur