Hollywood Blog by Jessica Mazur

Aufregung in Lalaland - Mariah Carey im Rollstuhl

Aufregung in Lalaland - Mariah Carey im Rollstuhl
Aufregung in Lalaland - Mariah Carey im Rollstuhl © (Foto: Wenn)

von Jessica Mazur

Riesen Aufregung in Lalaland! Was um Himmels Willen ist nur mit Mariah Carey passiert? Geht es der Sängerin gut? Ist ihr Baby in Gefahr? Diese und andere wilde Spekulationen geisterten am Mittwoch stundenlang durch die US-Presse. Und warum die ganze Aufregung? Weil Mariah Carey am LAX-Flughafen Los Angeles in einem Rollstuhl fotografiert wurde. DRAMA!

- Anzeige -

Das ganze Spektakel begann mit einem Tweet des Twitter Accounts @celebsightings (gegründet von dem amerikanischen Entertainment Portal 'The Chimp'). @celebsightings verkündete: "IN DIESEM MOMENT: Mariah Carey kommt am LAX in einem Rollstuhl an." Es muss wohl bis dato sehr ruhig gewesen sein im Gossipland, denn die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Als dann auch noch Fotos von Mariah auftauchten, die die Rollstuhlfahrt durch den Flughafen visuell bestätigten (zum Glück schieben die Paparazzi am LAX ja rund um die Uhr Dienst), gab es kein Halten mehr. Während die Onlinemedien spekulierten, ob sich Mariah bei ihrem Bühnensturz in Singapur vor wenigen Tage ernsthafte Verletzungen zuzog, die eventuell ihr (noch immer unbestätigtes) Baby in Gefahr bringen könnten, brach auch unter ihren Fans die ganz große Sorge aus. Der Tweet ihres Manager @clighty ("Mariah ist okay.") brachte da nur wenig Beruhigung, und auch der "Mariah is fine"-Tweet ihrer Backgroundsängerin Sherry "@Sweetness" Frederick, die von besorgten Fans mit Fragen bombardiert wurde, änderte nicht viel.

Ruhe kehrte erst ein, als sich Mariah Careys Pressesprecherin Cindi Berger mit einem offiziellen Statement an die amerikanischen Medien wandte und für Aufklärung sorgte. Was genau steckte also hinter der rätselhaften Rollstuhlfahrt? Nicht weiter als ein Schuhproblem! Wie Cindi Berger offenbarte, hat sich Carey bei ihrem Sturz in Singapur tatsächlich leicht den Knöchel verletzt. Das führte dazu, dass ein Arzt empfiehl, eine zeitlang auf High Heels zu verzichten und flache Schuhe zu tragen. Das Problem? Laut Cindi Berger besitzt Mariah Carey keine flachen Schuhe. Nicht ein einziges Paar. Und offenbar herrscht auch in ganz Singapur Sandalen-Knappheit, denn anstatt sich dort ein Paar zuzulegen, wählte Mariah Carey für ihre Heimreise nach L.A. die Rollstuhl-Variante. Die Pressefrau versprach aber, ihr so schnell wie möglich ein Paar "Flats" zu schicken. Puh, Fall gelöst!

Das nennt man dann wohl "Viel Lärm um nichts". Aber immerhin waren die Gossip-Medien einen ganzen Tag lang beschäftigt. Ganz schön aufregend hier, wenn eigentlich nichts los ist...;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Aufregung in Lalaland - Mariah Carey im Rollstuhl
© Bild: Jessica Mazur