Audrey Hepburns Söhne streiten um ihr Erbe

Audrey Hepburns Söhne streiten um ihr Erbe
Audrey Hepburns Stil wird bis heute imitiert © ddp images

Schauspiel-Ikone Audrey Hepburn ist seit 22 Jahren tot, doch entbrennt zwischen ihren Söhnen nun offenbar ein Streit über ihre Besitztümer. Wie das Klatschportal "TMZ" berichtet, hat der "Frühstück bei Tiffany"-Star einen Lagerraum voller Erinnerungsstücke hinterlassen. Jeder ihrer beiden Söhne - Sean Ferrer aus erster Ehe und Luca Dotti aus zweiter - sollte die Hälfte davon erhalten.

- Anzeige -

Schmuck, Fotos und Hüte

Dem Portal zufolge hatte Hepburn in ihrem Testament allerdings nicht bestimmt, wie die Gegenstände aufgeteilt werden sollten. Darüber können die beiden sich nun nicht einigen. Es soll unter anderem um Kostüme aus ihren Filmen, Schmuck, Hüte, Schals und Fotos gehen - angesichts Hepburns Status als Schauspiel- und Stilikrone eine zweifelsohne wertvolle Hinterlassenschaft.


Aktuell werden die Erinnerungsstücke in der "Los Angeles Arts & Wine Storage Company" eingelagert. Ein Richter soll nun entscheiden, wer von Hepburns Söhnen was erhalten soll.

— ANZEIGE —