Audrey Hepburn: Ihre Karriere und die größten Erfolge

Audrey Hepburn
Die größten Erfolge der Schauspielerin Audrey Hepburn © picture alliance / ASSOCIATED PR, GILL ALLEN

Audrey Hepburn: Die Schauspielerin mit Talent und Herz

Im Jahr 1951 kam Audrey Hepburn mit der französischen Autorin Colette in Kontakt. Diese suchte eine Schauspielerin für das Stück 'Gigi', das am Broadway geplant war. Dies war Hepburns Einstieg in die US-amerikanische Theater- und Filmindustrie. Für ihre Darstellung der Gigi wurde sie mit dem 'Theatre World Award' prämiert, was in Hollywood für Aufmerksamkeit sorgte.

- Anzeige -

1953 spielte Hepburn an der Seite von Gregory Peck die weibliche Hauptrolle in dem Kinofilm 'Ein Herz und eine Krone'. Diese romantische Komödie machte die unbekannte Schauspielerin mit einem Schlag zum Filmstar. Im Jahr darauf erhielt Hepburn für diese Rolle den 'Oscar'. Es folgten diverse weitere Prämierungen, unter anderem der 'Golden Globe Award' als die 'international beliebteste Kino-Schauspielerin' im Jahr 1955.

Zu den wichtigen Filmen von Audrey Hepburn gehören Produktionen wie 'Krieg und Frieden' von 1956, 'Frühstück bei Tiffany' von 1961, das unter der Regie von Blake Edwards gedreht wurde, und 'Charade' von 1963. Der Wechsel von Historienfilmen über Komödien bis zu Krimis zeigt das vielfältige Können der Schauspielerin. Die Musical-Verfilmung 'My Fair Lady' von 1965 zeigt Hepburn als Eliza Doolittle an der Seite von Henry Higgins, gespielt von Rex Harrison.

In den späteren Jahren erhielt sie unter anderem den 'Ehren-Bambi' (1991). 1992 wurde Audrey Hepburn die Freiheitsmedaille verliehen, die bedeutendste zivile Prämierung der USA. Hepburn ist eine der wenigen Menschen, die alle vier wichtigen Preise – 'Oscar', 'Emmi', 'Tony Award' und 'Grammy' – erhalten haben.

— ANZEIGE —