Audrey Hepburn - die sensible Schauspielerin

Schauspielerin und Mode-Ikone Audrey Hepburn
DIe belgische Schauspielerin Audrey Hepburn © picture alliance / ASSOCIATED PR, Anonymous

Audrey Hepbrun: Mode-Ikone mit Rehaugen

Die Schauspielerin Audrey Hepburn wurde am 4. Mai 1929 unter dem Namen Audrey Kathleen Hepburn-Ruston geboren. Sie stammt aus Belgien und starb im Januar 1993 in der Schweiz.

- Anzeige -

Mit dem Beginn des Zweiten Weltkriegs zog Hepburn, die seit dem sechsten Lebensjahr ohne Vater aufwuchs, mit der Mutter und zwei Halbbrüdern in die Niederlande. Am Konservatorium von Arnheim nahm sie Ballettstunden und sammelte bei Tanzaufführungen heimlich Geld, um die Widerstandsbewegung zu unterstützen. Die Hungersnot machte der Familie sehr zu schaffen. Mit dem Ende des Krieges kam es zum Umzug nach Amsterdam, wo Audrey Hepburn für einen Dokumentarfilm erstmalig vor der Kamera stand. Sie modelte und war in London bei ein paar Musical-Aufführungen sowie bei einigen Filmen dabei.

Anfang der 1950er ging Hepburn nach New York und übernahm dort die ersten Rollen. Neben anderen Schauspielern lernte sie den Modeschöpfer Givenchy kennen, der ihr die Kostüme quasi auf den Leib schneiderte. Mit diesem unverwechselbaren Stil machte die zierliche Schauspielerin weltweit Furore. 1954 lernte sie Mel Ferrer kennen und lieben, im September des gleichen Jahres heiratete das Paar. In den folgenden Jahren spielte Audrey Hepburn bei diversen Filmen mit. Nach drei Fehlgeburten bekam sie im Sommer 1960 einen Sohn. Acht Jahre später kam es zur Scheidung von Mel Ferrer. 1969 heiratete Hepburn Andrea Dotti, einen Psychiater aus Italien, und bekam 1970 einen zweiten Sohn. Die Ehe wurde 1980 geschieden.

Ab den späten 1960er-Jahren war Hepburn nur noch selten auf der Leinwand zu sehen. Stattdessen konzentrierte sie sich bis zu ihrem Tod im Jahr 1993 verstärkt auf ihre Tätigkeit als UNICEF-Sonderbotschafterin.

— ANZEIGE —