Attila Hildmann nimmt kein Blatt vor den Mund

Attila Hildmann nimmt kein Blatt vor den Mund
Attila Hildmann © Cover Media

Attila Hildmann (34) spricht lieber "frei Schnauze" als bei allen beliebt zu sein.

- Anzeige -

Es geht um Fakten

Der vegane Kochbuchautor stürmt mit seinen Rezeptbüchern stets die Bestsellerlisten. Doch so beliebt seine geschriebenen Werke auch sein mögen, mit seiner direkten Art eckt er doch oft bei vielen an, denn Attila zeigt gerne Missstände vor allem beim Thema Ernährung auf.

"Ich glaube, viele Menschen schätzen meine ehrliche und direkte Art. Mir geht es vor allem darum, Fakten in die Welt zu bringen. Spricht man frei nach Schnauze, macht man sich nicht bei allen beliebt, ich kann damit gut leben", versicherte er im Interview mit 'ZEIT Campus'.

Obwohl er damit oft als Besserwisser gesehen wird, feiert Attila Erfolge. Wie hat er das geschafft? "Ich habe schlaues Marketing gemacht, indem ich gesagt habe, dass ich der Lifestyle-Veganer bin und es im Buch um Fitness und Sixpacks geht. Die Themen zu verknüpfen war mein Masterplan", erklärte er sein Erfolgsrezept. "Viele Veganer geben ihren Mitmenschen das Gefühl, dass sie die besseren Menschen sind. In meinen Augen ist das eher abschreckend. Ich spare mir einfach diesen moralischen Zeigefinger. Viele spüren doch selbst, dass in der Tierhaltung einiges falsch läuft, sie sehen die Berichte über die Massentierhaltung und Fleischskandale."

Bei RTL versuchte Attila Hildmann derweil, sich von einer ganz anderen Seite zu zeigen: als Tänzer bei 'Let's Dance'! Doch Jury und Zuschauer waren wenig begeistert, am Freitag [1. April] war für ihn nach drei Sendungen Schluss. Auf die faule Haut wird sich der Sportfreak deshalb natürlich nicht legen. "Neues Ziel statt 'Let's Dance': 7. Mai. Mein vierter 70.3 Ironman auf Malle", kündigte er auf Facebook an. "Und ich überlege, neben dem Smoothie- und Eisbuch noch ein zweites Buch im Herbst zu veröffentlichen und die nächste USA-Promotour zu machen. Hab' ja jetzt wieder mehr Zeit."

Cover Media

— ANZEIGE —