Asthon Kutcher: Mila Kunis ist die tollste Mama überhaupt

Ashton Kutcher Asthon Kutcher plaudert aus dem Nähkästchen

Der Hollywoodstar plaudert aus dem Nähkästchen

Er war gut auf seine Rolle als Vater vorbereitet – das dachte Hollywoodstar Ashton Kutcher zumindest bis zum 30. September 2014. Da trat Töchterchen Wyatt in sein Leben und nichts war mehr so wie zuvor. Bei US-Talkerin Ellen DeGgeners hat der 36-Jährige jetzt erzählt, wie das Leben als Familie so ist.

— ANZEIGE —

"Das Unglaublichste daran, ein Baby zu haben, ist meine Partnerin. Mila ist die tollste Mama überhaupt. Ich gehe jeden Tag zur Arbeit und ich komme nach Hause und sie ist perfekt. Es sieht so aus, als wäre alles fantastisch gelaufen. Und ich weiß, dass das ein oder andere wahrscheinlich nicht fantastisch gelaufen ist, aber sie zeigt es nicht. Es ist unglaublich. Sie ist unglaublich“, schwärmt der Schauspieler von seiner Verlobten Mila Kunis.

Das Paar macht bisher alles, anders als andere Stars, ohne Nanny. Deswegen bleibt Mila mit Baby Wyatt zu Hause, während Ashton arbeiten geht. "Wir wollen einfach unser Kind kennen. Wir wollen die Menschen sein, die wissen, was zu tun ist, damit das Baby aufhört zu weinen, wenn es weint. Wir wollen es verstehen, wenn sie, ich weiß nicht, ein Gesicht zieht oder so etwas, wir wollen emotional mit ihr verbunden sein. Und ich glaube, der einzige Weg, dieser jemand zu sein, ist da zu sein", so Kutcher.

Mila Kunis und Ashton Kutcher Seit Ende September 2014 sind Mila Kunis und Ashton Kutcher Eltern

Was für ihn die größte Überraschung am Elternsein sei, möchte Ellen DeGeneres wissen: "Wie sehr man einen anderen Menschen lieben kann", strahlt Kutcher. "Du denkst, dass du weißt, wie sehr du einen anderen Menschen lieben kannst und dann bekommst du ein Kind und du stellst fest, dass du es nicht wusstest. Es ist so bereichernd! Es gibt da dieses tolle Zitat von Carlos Slim, der sagte: 'Die Menschen denken, dass sie für ihre Kinder eine bessere Welt erschaffen müssen, aber die Wahrheit ist, dass wir bessere Kinder für unsere Welt erschaffen müssen.' Und ich versuche, danach zu leben. Ich glaube, das hier ist die größte Gelegenheit meines Lebens."

Gezeigt haben Kutcher und Kunis ihre kleine Wyatt noch nicht. Um nicht von Paparazzi abgeschossen zu werden, verbringt das Paar noch viel Zeit zuhause. "Ich schaue mehr Fernsehen, als ich je zuvor geschaut habe", lacht der frisch gebackene Vater.

Ashton und Mila hatten sich nach zwei Jahren Beziehung im Februar 2014 verlobt.

Bilderquelle: dpa/ Getty Images

— ANZEIGE —