Ashton und Mila: Wie füreinander geschaffen

Mila Kunis und Ashton Kutcher
Mila Kunis und Ashton Kutcher © Cover Media

Dass Ashton Kutcher (36) und Mila Kunis (30) zusammenkamen, war Bestimmung.

- Anzeige -

Perfektes Team

Der Hollywood-Hottie ('Jobs') und die Leinwand-Beauty ('Ted') sind miteinander verlobt und erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Dass ihre Liebe Schicksal war, zeichnet sich bereits dadurch aus, dass sie sich schon in den 90er-Jahren am Set von 'Die wilden Siebziger' kennenlernten und zunächst nur gute Freunde waren, bevor sie 2012 zusammenkamen. Auch der Zwillingsbruder des Schauspielers findet es toll, dass Mila und Ashton nun endlich zueinander gefunden haben. "Die beiden haben sich nach 14 Jahren wiedergefunden und ich denke, das war vorherbestimmt", meinte Michael Kutcher im Gespräch mit 'Us Weekly' und verglich die beiden mit einem berühmten TV-Pärchen. "Das ist, als ob Ross und Rachel heiraten würden, wenn David Schwimmer und Jennifer Aniston heiraten würden! Sie sind so ein tolles Paar."

Weiter zeigte sich der Promi-Bruder davon überzeugt, dass Ashton als Bald-Papa einen ganz wundervollen Job machen wird. Gegenüber 'E! News' schwärmte er bereits, wie wunderbar der Serien-Hottie mit seinen vier- und neunjährigen Neffen umgehen würde. Auch Schwester Tausha erwartet ein Kind, hat mit einer Tochter aber bereits Erfahrungen als Mama sammeln können. Ob es einen Unterschied machen wird, welches Geschlecht das Baby des Hollywood-Traumpaares haben wird? Laut Michael wird Ashton mit einer Tochter nicht anders als mit einem Sohn umgehen, obwohl er bemerkte, dass sein Bruder vermutlich "ein bisschen beschützerischer" sein könnte, falls Mila ein Mädchen zur Welt bringt. So oder so, den Familien-Segen haben sie bereits und werden laut Michael "tolle Eltern" abgeben. Mila und Ashton werden "in der Lage sein, ihrem Kind das richtige Benehmen beizubringen - manchmal muss man hart sein!", erklärte er gegenüber 'E! News' weiter.

Die Familie spielte im Leben der Kutchers schon immer eine wichtige Rolle. Die Mutter der Männer hat irisch-katholische Wurzeln und zehn Geschwister samt Anhang. Das kann bei den Feiertagen ganz schon unübersichtlich werden, doch Michael verriet gegenüber 'Us Weekly': "Wir haben eine große Familie. "Letztes Jahr Weihnachten verbrachten wir in einem Farmhaus und waren 83 Leute und unsere Großmutter hat für alle gekocht."

Klar, dass sich vermutlich schon die gesamte Familie Kutcher auf das Kind von Ashton und Mila freut.

Cover Media

— ANZEIGE —