Ashton Kutcher: Zum Vatersein geboren

Ashton Kutcher
Ashton Kutcher © Cover Media

Ashton Kutcher (36) ist mindestens genauso aufgeregt über die bevorstehende Geburt seines ersten Kindes wie seine Freundin Mila Kunis (30).

- Anzeige -

Er kann es kaum erwarten

Vor Kurzem bestätigte die Schauspielerin ('Black Swan') ihre Schwangerschaft öffentlich in der Talkshow von Ellen DeGeneres (56, 'The Ellen DeGeneres Show'). Wie vermutet wird, erwartet das Promi-Paar ein Mädchen und der werdende Papa ist schon sehr aufgeregt. "Ashton ist zum Vatersein geboren. Er kann von nichts anderem mehr sprechen!" berichtete ein Insider dem 'People'-Magazin.

Kunis besuchte in den vergangenen Wochen einen Yogakurs für Schwangere, um sich fit zu halten. Und ihr Liebster hat es sich zur Aufgabe gemacht, sie in jeglicher Hinsicht zu unterstützen: "Ashton kümmert sich sehr gut im Mila. Er ist ganz vernarrt in sie und sagt ihr ständig, wie gut sie aussieht. Er versteht, dass sie eine große Veränderung durchmacht … Mila scheint entschlossen, gesund und fit während ihrer Schwangerschaft zu bleiben", fügte der Alleswisser hinzu.

Einen Namen sollen die werdenden Eltern auch schon für den Nachwuchs haben. Den wollten sie bisher aber nicht preisgeben. Die beiden sind dafür bekannt, ihre Beziehung so privat wie möglich zu halten. Und auch nach der Geburt ihres Kindes möchten sich Ashton Kutcher ('Jobs') und Mila Kunis ihre Privatsphäre wahren, Berichten zufolge sind sie sogar auf der Suche nach einem neuen Haus, um diese zu sichern.

Und bald hat der smarte Schauspieler auch viel Zeit für sein Kind: Gestern berichteten die Medien von dem bevorstehenden Ende der erfolgreichen Fernsehserie 'Two And A Half Men'. Den Erfolg der Hit-Show begründete das Duo Jon Cryer (49, 'Stichtag') und Charlie Sheen (48, 'Machete Kills'), der später von Kutcher ersetzt wurde. Nach der zwölften Staffel 'Two And A Half Men', die im Herbst anläuft, endet die Serie. Am Mittwoch bestätigte der Fernsehsender CBS mit den Sendeplänen für das aktuelle und das kommenden Jahr die Gerüchte. Der Produzent und Autor der Serie, Chuck Lorre (61), hat zurzeit alle Hände voll zu tun mit der Arbeit an der letzten Staffel: "Chuck ist schon ganz aufgeregt, denn er hat viele großartige Ideen und auch einige Überraschungen parat", erklärte die Sprecherin Nina Tassler während einer Presseveranstaltung in New York.

Cover Media

— ANZEIGE —