Ashton Kutcher und Mila Kunis: Vorfreude auf ihr erstes gemeinsames Baby

Ashton Kutcher und Mila Kunis warten auf Geburt
Ashton Kutcher ist nervlich am Ende © AKM-GSI / Splash News

Ashton Kutcher in Sorge: Macht er sich zu viel Stress?

Ashton Kutcher und Mila Kunis stehen kurz vor der Geburt ihres ersten Babys. Eigentlich hätte es schon passieren sollen, doch das Ungeborene hält sich so gar nicht an die Planung seiner Eltern. Wie ein Insider dem 'People'-Magazin verriet, sei Ashton "ein nervliches Wrack" und unfassbar aufgeregt.

- Anzeige -

Der 36-Jährige soll sich um den Geburtstermin sorgen, da er bald wieder ans Set von 'Two and a Half Men' muss. "Sie haben gehofft, dass das Baby diese Woche kommt, weil Ashton gerade eine Auszeit bei der Serie hatte", soll der Insider erklärt haben. Dennoch sei die Vorfreude bei beiden riesengroß: "Mila will einfach, dass das Baby endlich kommt."

Zwischen all den Terminen kann man verstehen, dass Ashton auf ein bisschen mehr Planungssicherheit gehofft hatte. Anscheinend überlässt er in dieser Sache sonst nichts dem Zufall. Denn wie der Insider weiter berichtet, hat das Paar schon alle wichtigen Vorkehrungen getroffen: "Sie möchten ihr neues Haus so Baby-freundlich und -sicher wie möglich machen. Es werden viele Baby-Artikel geliefert."

Das klingt, als müssten sich die baldigen Eltern fast gar keine Sorgen mehr machen. Und auch Mila scheint mit Ashton einen liebevollen Mann an ihrer Seite zu haben. Denn wie eine Quelle dem amerikanischen 'OK!'-Magazin kürzlich berichtete, würde sich Ashton ständig neue Aktionen einfallen lassen, damit der 31-Jährigen zu Hause nicht die Decke auf den Kopf fällt.

Da kann man ja gar nicht verstehen, warum das Baby sich so lange Zeit lässt. Im Kreise dieser fürsorglichen Menschen wird es sich sicherlich wohlfühlen.

Bildquelle: Splashnews

— ANZEIGE —