Ashton Kutcher singt mit Thomas Rhett ein Garth-Brooks-Cover für den guten Zweck

Ashton Kutcher: Ein Ständchen mit Thomas Rhett
Ashton Kutcher © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Auftritt in Iowa

Ashton Kutcher (38) sang ein Cover von Garth Brooks (54) mit der Hilfe von Thomas Rhett (26).

Der Hollywoodstar ('Jobs') überraschte das Publikum bei dem Konzert des Country-Sängers ('Crash and Burn') in Iowa als Teil des 'Back Porch Revival Benefiz'-Events. Mutig versuchte Ashton dort den Sänger und das Publikum von seinem Gesangtalent zu überzeugen und gab eine Version von Garth Brooks (54) Song 'Friends in Low Places' zum Besten. "Denkt ihr, dass Ashton Kutcher den Text der dritten Strophe kennt?", fragte Thomas die Menge und stellte somit den Schauspieler vor. "Er wird es nicht vermasseln, aber wenn er es doch tut, dann helft ihr ihm, richtig?"

Ashton übernahm erfreut diese Aufgabe und bekam ein wenig Hilfe von dem Country-Musiker.

Das 'Back Porch Revival' fand im Kinnick Stadium in Iowa statt und neben Thomas Rhett traten auch noch Blake Shelton und Big & Rich auf. Bei dem Event wurden Gelder für den Native Fund gesammelt, eine gemeinnützige Organisation, die der in Iowa geborene Ashton gemeinsam mit dem ehemaligen American-Football-Spieler Dallas Clark 2008 gründete, um bedürftigen Bewohnern zu helfen.

Auf seiner Wochenendreise in die alte Heimat stattete der Filmstar außerdem dem Wahlkampagnen-Büro von Hillary Clinton (68) einen Besuch ab, um dort seine Unterstützung für die Demokratin um Vorfeld der Wahlen kundzutun.

"Ich bin nicht wirklich ein echter Demokrat, ich bin auch nicht wirklich ein echter Liberaler, aber ich bin auf keinen Fall ein Trumper!", zitierte ihn 'TheGazette.com'. Anschließend kritisierte er den republikanischen Präsidentschaftskandidaten (70) für seine rassistischen Äußerungen, seine umstrittenen Kommentare zur Immigration und zum Terrorismus. "Trump ist keine Person, die unser Mann sein kann", schloss Ashton Kutcher.

Cover Media

— ANZEIGE —