Ashton Kutcher: Demi Moore ist auf dem Laufenden

Ashton Kutcher
Ashton Kutcher © Cover Media

Demi Moore (51) soll Berichten zufolge eine der "ersten Personen" gewesen sein, denen Ashton Kutcher (36) von der Schwangerschaft von Mila Kunis (30) erzählte.

- Anzeige -

Immer top informiert

Die ehemaligen 'Die wilden Siebziger'-Stars sind verlobt und erwarten momentan ihr erstes gemeinsames Kind. Obwohl Ashtons Ehe mit Demi äußerst schlecht endete und dem Hollywoodstar ('Jobs') vorgeworfen wurde, der Darstellerin ('Die Akte Jane') untreu gewesen zu sein, soll es zwischen ihm und seiner einstigen Partnerin dieser Tage gesittet zugehen - mehr noch. "Demi war eine der ersten Personen, die Ashton anrief, als er herausfand, dass Mila sein erstes Kind erwartet", plauderte ein Insider gegenüber 'Radar Online' aus. "Während das für manche nach ihrer schmerzlichen Trennung schockierend schien, war es einfach Ashtons Art, Demi zu informieren, bevor die Neuigkeit an die Öffentlichkeit geriet. Er war sich vollkommen darüber im Klaren, wie sehr die Nachricht mit Mila Demi treffen würde und er wollte derjenige sein, der es ihr erzählt.

Er verschließt immer noch die Augen davor, wie viel Schmerz er Demi zugefügt hat und Freunde sind davon überzeugt, dass er alles tun würde, um trotzdem eine enge Freundschaft mit ihr zu retten."

Schließlich betrifft diese ehemalige Beziehung nicht nur das einstige Traumpaar selbst, sondern auch die drei Töchter von Demi Moore, die sie mit ihrem anderen Exmann Bruce Willis (59, 'Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben') hat und zu denen Ashton immer ein super Verhältnis pflegte.

Während Mila Kunis ('Ted') ihre Schwangerschaft erst vor Kurzem offiziell bestätigte, soll ihr Verlobter seiner Ex viel früher davon berichtet haben. "Demi weiß, wie sehr Ashton Vater werden und eine große Familie haben möchte - sie haben jahrelang erfolglos versucht, ein Kind zu bekommen", fügte der Insider hinzu. "[Ashton] möchte unbedingt eine große Familie und das ist ein Thema, mit dem Mila und er offen vor ihren Freunden umgehen. Sie stehen beide an einem Punkt in ihren Karrieren, an dem sie das tatsächlich tun können und es funktionierten könnte, aber Ashton möchte kein weiteres Drama mit Demi und hält sie - wie er sagt aus Höflichkeit - auf dem Laufenden."

Cover Media

— ANZEIGE —