Ashton Kutcher: Bald vor Gericht?

Ashton Kutcher
Ashton Kutcher © Cover Media

Ashton Kutcher (36) muss möglicherweise als Zeuge in dem Prozess um den Mord an seiner Freundin aussagen.

- Anzeige -

Er könnte als Zeuge aussagen

2001 war die 22-jährige Ashley Ellerin in ihrer Dusche erstochen worden, in den kommenden Monaten soll ihrem angeblichen Mörder Michael Thomas Gargiulo, der noch weitere Frauen auf dem Gewissen haben soll, der Prozess gemacht werden.

Wie der Hollywoodstar ('Jobs') ins Spiel kommt: Ashton war am Mordabend am Tatort. Offenbar hätte er einige Stunden vor dem Mord ein Date mit der aufstrebenden Schauspielerin gehabt, verspätete sich jedoch und fuhr zu ihr, um sich zu entschuldigen. Wie er später der Polizei erklärte, blickte der Verlobte von Mila Kunis (31, 'Black Swan') durch ein Fenster und bemerkte Flecken, die er für Rotwein hielt - später stellte sich heraus, dass es sich um das Blut der jungen Frau handelte.

In der Fernsehsendung '48 Hours' sprachen die Freunde des Mordopfers 2012 darüber, in welchem Verhältnis Ashley zu Ashton stand, der damals schon recht bekannt war: 2000 erschien die Komödie 'Ey Mann, wo is' mein Auto' und seit 1998 kannte man ihn aus der TV-Serie 'Die wilden Siebziger'.

"Wir hatten schon einige Male mit ihm abgehangen. Und die beiden ... waren ein paar mal miteinander ausgegangen", erklärte Justin Peterson und Chris Duran fügte hinzu: "Ich wusste, dass sie zusammen rumhängen und zu einer Grammy-Party gehen wollten. Er wollte sie abholen und sie zu einer Party mitnehmen."

Als Ashley damals die Tür nicht öffnete, soll Ashton Kutcher davon ausgegangen sein, dass sie wegen des geplatzten Dates sauer auf ihn wäre; Ashleys Leiche wurde am folgenden Tag von ihrem Mitbewohner entdeckt.

Cover Media

— ANZEIGE —