Ashley Roberts: Koste ich das Leben genug aus?

Ashley Roberts
Ashley Roberts © Cover Media

Ashley Roberts (32) hat große Angst, nicht "alles" zu erleben. 

- Anzeige -

Verpasse ich etwas?

Dabei hat das Ex-Mitglied der Pussycat Dolls ('Don't Cha') schon einen beeindruckenden Lebenslauf: Es war bereits bei der britischen Variante der Realityshow 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' dabei und als Jury-Mitglied der Sendung 'Dancing on Ice' tätig. Dennoch gebe es noch viele Punkte auf Roberts' Do-to-Liste. "Nicht alles getan zu haben, was ich machen wollte", antwortete sie dem britischen 'Star'-Magazin auf die Frage, wovor sie besonders Angst habe. "Ich liebe das Leben, ich möchte so viele Sachen machen und ich möchte einfach sichergehen, dass ich alles tue, bevor ich abtrete."  

Doch während sie bereits viel in ihrer Karriere erreicht hat, bereut die Künstlerin eine Sache. Als sie jünger war, wollte sie einen ganz anderen Job einschlagen. "Ich war von Delfinen besessen. Ich wollte Delfin-Trainerin oder Meeresbiologin werden." 

Die Blondine wünschte sich außerdem, dass sie als Teenager entspannter gewesen wäre. "Es ist alles gut. Stress dich nicht", lautete ihre Antwort, als sie um einen Tipp gebeten wurde, den sie ihrem 16-jährigen Ich gegeben hätte. "Alles wird gut. Man macht sich darüber Sorgen, wie einen andere Leute beurteilen, aber hab keine Angst, anders zu sein." 

Die Sängerin steht derweil in den Startlöchern, um diesen Monat ihre neue Single 'Clockwork' herauszubringen. Da ist es doch gut, dass aus ihr keine Delfin-Trainerin wurde, da die Musik eine große Leidenschaft von Ashley Roberts ist.

Cover Media

— ANZEIGE —