Ashley Roberts blickt in die Zukunft

Ashley Roberts
Ashley Roberts © Cover Media

Ashley Roberts (32) denkt ab und zu sehnsüchtig an ihre Zeit mit den Pussycat Dolls zurück.

- Anzeige -

Aber vermisst die Dolls

Zusammen mit den anderen Mitgliedern der einstigen Girlgroup - Nicole Scherzinger (36), Kimberly Wyatt (32), Carmit Bachar (39), Jessica Sutta (32) und Melody Thornton (29) - schaffte die Sängerin ('Clockwork') ihren Durchbruch, bevor sich die Band 2010 trennte. Nun arbeitet Ashley als Solokünstlerin, allerdings wird sie manchmal auch nostalgisch. "Ja, ich vermisse die Mädels und unsere besonderen Momente auf der Bühne", gestand die Blondine im britischen 'OK!'-Magazin. "Aber ich freue mich wirklich sehr; meine zweite Single kommt bald heraus und sie heißt 'Woman Up'. Das ist sehr aufregend."

Im September folgt zudem 'Butterfly Effect', das Debütalbum der Amerikanerin, weshalb ihr nicht viel Freizeit bleibt. "Ich will nach Ibiza, weil ich das nie richtig gemacht habe, aber ich weiß einfach nicht, wann ich das schaffen soll. Ich versuche, etwas zu planen", kündigte Ashley an.

Im Mai gestand die Musikerin übrigens, dass es ihr nach der Auflösung der Pussycat Dolls eine Zeit lang schwer fiel, sich wieder aufzuraffen. "Nach den Pussycat Dolls saß ich drei Jahre lang zu Hause rum", gab sie jüngst im 'Very'-Magazin zu. "Ich ging auf eine spirituelle Reise, um diese Leidenschaft wieder zu bekommen, weil ich mich ein bisschen ausgebrannt fühlte, nachdem ich siebeneinhalb Jahre unterwegs gewesen war. Ich musste mich einfach wieder daran erinnern, wieso ich mich darauf einlassen möchte." Nun scheint Ashley Roberts allerdings wieder voll bei der Sache zu sein!

Cover Media

— ANZEIGE —