Ashley Grahams 'Maxim'-Cover spaltet die Gemüter

Verlierer des Tages
US-Model Ashley Graham definiert die Modelszene mit ihrem kurvigen Körper neu und ziert die "Maxim"-Ausgabe April 2016 © Maxim/April 2016

Heiße Kurven, heiße Diskussionen: Plus-Size-Model Ashley Graham (28) spaltet mit dem April-Cover des Männermagazins "Maxim" die Gemüter. Die meisten Fans freuen sich über den kurvigen Leckerbissen, der halbnackt auf dem renommierten Titel posiert.

- Anzeige -

Cover-Fail für Ashley Graham

Leider hagelt es für die Bilder aber auch massig Kritik, der die Freude über die Aufnahmen trübt. Auf Twitter heißt es zum Beispiel: "Zu viel Photoshop", "Sieht aus, als hätte sie eine dritte Brust", oder "Die verrückte Retusche macht mich echt traurig".

Die 28-Jährige nimmt es jedoch gelassen und postet weitere Bilder aus dem Shooting, die dann aber auch wirklich authentischer wirken, als das Cover selbst. Das US-Model verrät im exklusiven Interview mit "ET Online" sogar ein kleines Geheimnis: Die mysteriösen Hände, die in einer Nacktaufnahme in der Bilderstrecke ihre Brüste umfassen gehören Ashleys Ehemann Justin Ervin!

spot on news

Dieser sinnliche Spot ist den TV-Sendern zu "unanständig"!
Dieser sinnliche Spot ist den TV-Sendern zu "unanständig"! #ThisBody-Kapagne mit Ashley Graham 00:00:30
00:00 | 00:00:30
— ANZEIGE —