Arthur Hiller: Der 'Love Story'-Regisseur verstarb mit 92 Jahren in Los Angeles

Arthur Hiller: 'Love Story'-Regisseur ist tot
Arthur Hiller © Cover Media

Arthur Hiller (†92) ist am Mittwoch [17. August] in Los Angeles gestorben.

- Anzeige -

Er wurde 92

Dies teilte die Academy of Motion Picture Arts and Sciences mit. Der Filmemacher, der vor allem durch das Drama 'Love Story' bekannt wurde, war von 1993 bis 1997 Präsident der Akademie, die jährlich den Oscar verleiht. Er selbst wurde einst mit 'Love Story' als bester Regisseur nominiert, ging allerdings leer aus. Dafür wurde ihm 2002 ein Ehren-Oscar, der Jean Hersholt Humanitarian Award, für seine philanthropische Arbeit verliehen. Im selben Jahr wurde der gebürtige Kanadier auch auf dem kanadischen Walk of Fame in Toronto mit einem Stern verewigt.

Neben 'Love Story' brachte Hiller auch Filme wie 'Nie wieder New York', 'Die Aufsässigen' und 'Die Glücksjäger' auf die Leinwand.

Arthur Hiller war 57 Jahre mit seiner Frau Gwen verheiratet, die erst vor zwei Monaten verstarb. Gemeinsam hatten die beiden zwei Kinder.

Schauspielerin Ali MacGraw (77), die einst mit Ryan O'Neal (75) für 'Love Story' vor der Kamera stand, trauert um Arthur Hiller und teilte in einem Statement mit: "Arthur Hiller war ein wesentlicher Teil einer meiner größten Erfahrungen im Leben. Er war ein außergewöhnlicher, talentierter und großzügiger Mensch und ich werde ihn schrecklich vermissen. Mein Herz und meine Liebe gehen an seine Familie."

Cover Media

— ANZEIGE —