Arnold Schwarzenegger: Ping Pong ist nicht sein Ding

Arnold Schwarzenegger
Arnold Schwarzenegger © coverme.com

Arnold Schwarzenegger (66) mag zwar schwere Gewichte stemmen, aber wenn es um kleine Bälle geht, sollte man ihm nicht vertrauen.

- Anzeige -

Lieber Gewichte stemmen

Der Schauspieler ('Terminator') drehte eine Werbung für das Bier Bud Light's, die am Tag des Super Bowl im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt wird. Dabei hatte der ehemalige Politiker einige Schwierigkeiten: "Arnold gab einen Tischtennisspieler, der einen anderen Typen herausfordert. Sie mussten immer wieder drehen, weil Arnold nicht gut beim Tischtennis war. Er holte aus und verpasste die Bälle. Hanteln liegen ihm mehr", berichtete die 'New York Post'.

Die Biermarke veröffentlichte schon einige kurze Ausschnitte der Werbung, die am 2. Februar volle zwei Minuten laufen wird - was das Unternehmen am Super-Bowl-Tag pro 30 Sekunden umgerechnet schlappe drei Millionen Euro kosten wird. In den Teaser-Clips sieht man Arnold Schwarzenegger mit einer blonden Perücke und einem Sportoutfit aus den 70er Jahren - er trägt dabei sogar ein Haarband.

Die Werbung wurde an zwei Tagen gedreht, Jeff Tremaine ('Jackass') inszenierte sie. Für die Reklame, die den Slogan 'The Perfect Beer for Whatever Happens' [Das beste Bier für was immer auch passiert] wurde im sechsten Stock des 4 World Trade Center ein Club gebaut. In der Werbung wird ein überraschter Mann von einem Hummer abgeholt und trifft dann Schwarzenegger, Don Cheadle (49, 'Iron Man 3), DJ Reggie Watts (41) und Minka Kelly (33, 'Meine erfundene Frau').

Es endet damit, dass der österreichische Actionstar beim Tischtennis geschlagen wird und den Typen dann in einen wilden Partyraum einlädt.

Für seine "Künste" an der Tischtennisplatte soll Arnold Schwarzenegger umgerechnet 2,2 Millionen Euro kassieren.

© Cover Media

— ANZEIGE —