Armin Rohde wird Kommissar Steier vermissen

Armin Rohde
Armin Rohde © Cover Media

Armin Rohde (59) respektiert zwar die Entscheidung seines Kollegen Joachim Król (57), den 'Tatort' hinter sich zu lassen, findet es aber trotzdem sehr schade.

- Anzeige -

"Ich bedaure es sehr!"

Gestern [22. Februar] lieferten sich die beiden Männer in 'Das Haus am Ende der Straße' ein wahres Psychoduell: Rohde gab den ehemaligen Polizisten Rolf Poller, der nach dem tragischen Verlust seines Sohnes sein Leben allein fristet und Król alias Kommissar Frank Steier sowie drei Kriminelle in einer Kurzschlussreaktion als Geiseln nimmt.  

Es war der letzte 'Tatort' mit Król in der Hauptrolle, was Rohde so ganz und gar nicht gefällt: "Das bedaure ich sehr, weil ich die Figur sehr, sehr mag, die er da spielt", betonte der deutsche Star im Interview mit 'Focus Online'. "Ich bedaure es sehr, weil es eine tolle Rolle ist und ich in Zukunft gern noch mehr davon gehabt hätte. Aber das ist die Entscheidung des Kollegen und Freundes, und die muss ich respektieren."

Dazu gehört auch, dass Armin Rohde seinen Co-Star nicht ausgefragt hat, warum er den 'Tatort' verlässt. "Wir haben über seinen Ausstieg nicht diskutiert unter Kollegen. Das hat er in sich verschlossen, was ihn da bewegt, und das habe ich auch respektiert. Ich bin kein Mensch, der bohrt und sagt, erzähl doch mal", erklärte Rohde.

Im Mai 2013 hatte Joachim Król bekannt gegeben, seinen TV-Dienst zu quittieren. Damals sagte er in einer Pressemitteilung, dass seine Entscheidung damit zu tun hätte, dass seine Kollegin gekündigt hat: Nina Kunzendorf (43, 'In aller Stille'), die als Conny Mey zusammen mit Król in Frankfurt ermittelte, gab ihre Rolle nach fünf Folgen auf. "Nina fehlt mir", betonte Król damals, zeigte sich aber zuversichtlich für die Zukunft des Frankfurter 'Tatort': "Die Redaktion wird sicher wieder etwas tolles Neues auf die Beine stellen."

Der Hessische Rundfunk hat bereits für Nachfolger gesorgt: Margarita Broich (55) und Wolfram Koch (52) werden als Kommissare Anna Janneke und Paul Brix in Frankfurt ermitteln, ihr Debüt ist für kommenden Mai geplant. Und wer weiß? Vielleicht findet Armin Rohde die beiden genauso spannend wie Joachim Król als Frank Steier.

Cover Media

— ANZEIGE —