Armin Rohde war sein Übergewicht satt

Armin Rohde
Armin Rohde © Cover Media

Armin Rohde (59) machte sein Übergewicht extrem zu schaffen.

- Anzeige -

Rekordgewicht von 111 Kilo

Der Star ('Barfuss') ist aus der deutschen TV- und Kinolandschaft nicht wegzudenken und gilt als Inbegriff eines starken, optimistischen Mannes, den so schnell nichts erschüttern kann. Die weiche Seite des Schauspielers kennen nur wenige, aber in einem Interview mit dem Magazin 'Gala Men' sprach Armin jetzt über einen wunden Punkt: sein Übergewicht, das ihm beinahe die Lebensfreude raubte.

"Ich habe die Gesundheitssünden, die ich meinem Körper angetan habe, immer mehr gespürt. In Form von Trägheiten, Lustlosigkeiten und Traurigkeiten, die damit zusammenhingen, dass ich einfach zu schwer war und alles immer mühsamer wurde."

So habe er Ende 2013 111,3 Kilo auf die Waage gebracht - sein Höchstwert, den er nie wieder erreichen möchte. Der Grimme-Preisträger krempelte sein Leben um, änderte seine Ernährung und verordnete sich ein intensives Sportprogramm. Offenbar war das höchste Zeit, denn der Darsteller litt wirklich sehr unter seinem Gewicht. Trotzdem markierte er in der Öffentlichkeit nach wie vor den stets gut gelaunten Filmstar: "Das ist ja das Image, was ich da draußen habe. Man will ja auch niemanden enttäuschen. Nach dem Motto: Wenn ein wilder Stier wie der Rohde einen auf schwach macht, wenn einer wie Udo Jürgens oder ein Kollege wie Gert Voss stirbt, wer ist denn dann noch sicher? Ich habe mich nicht getraut, öffentlich zuzugeben, dass es mir nicht gut geht und ich mich verzweifelt fühle. Man schämt sich dafür."

Seinen Kampf gegen die Pfunde focht Armin Rohde dann allerdings öffentlich. In einem Interview mit der 'Bild am Sonntag' gab er zu, was er mit den 111 Kilo auf dem Leibe gedacht habe, wenn er sich nackt im Spiegel sah: "Fettes Schwein!" Damals habe er sich "total unsexy" gefunden und ständig unter einem schlechten Gewissen gelitten, weil er seine "Gier einfach nicht in den Griff bekommen" habe.

Um nicht einer Radikaldiät und einem damit programmierten Jo-Jo-Effekt zum Opfer zu fallen, nahm der Schauspieler langsam ab und setzte auf eine kohlenhydratreduzierte, aber gesunde und ausgewogene Ernährung. Sowieso lag sein Schwerpunkt woanders: "Die Diäterei können Sie komplett vergessen, wenn Sie keinen Sport machen. Seit ich trainiere, habe ich automatisch weniger Hunger. [...] Als ich nur Diät gemacht habe, habe ich die ganze Zeit nur ans Essen gedacht", erklärte Armin Rohde dem 'Kurier'.

Cover Media

— ANZEIGE —