Armin Rohde: Ausraster bei Preisverleihung

Armin Rohde rastet bei Preisverleihung aus
Bei einer Preisverleihung wollte Armin Rohde eine Laudatio auf Ben Becker halten © dpa, Paul Zinken

Das Publikum war ihm zu laut

Beim Posieren auf dem Roten Teppich hatte Schauspieler Armin Rohde noch Spaß, doch als er beim ‚Askania‘ Award in Berlin eine Laudatio auf seinen Kollegen Ben Becker halten wollte, flippte er plötzlich aus.

- Anzeige -

"Dürfte ich da hinten um Ruhe bitten, allein der Höflichkeit halber. Dankeschön." Im Publikum wurde Rohde einfach zu viel geplaudert. "Wenn sie sich da hinten unterhalten wollen, verlassen Sie bitte den Saal. Ich hab Sie vorher schon drauf aufmerksam gemacht. Dankeschön."

Doch offenbar bekam der Schauspieler nicht die Ruhe, die er sich gewünscht hatte. Rohde redete sich in Rage. "Wenn Ihnen nicht klar ist, was eine Preisverleihung bedeutet, dann verlassen Sie bitte den Saal oder halten Sie die Klappe."

Am Ende schaffte er es doch noch, Becker den Preis zu überreichen. Im Interview nach der Preisverleihung rechtfertigte Rohde seinen Ausraster so: "Das ist einfach eine gewisse Achtlosigkeit, und ich finde, dass man sich für zwei, drei Minuten schon mal zusammenreißen kann."

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —