Armie Hammer: "Ich wäre gerne mal als Spion durch die Welt gereist"

Armie Hammer: "Ich wäre gerne mal als Spion durch die Welt gereist"
Armie Hammer bei einer Premiere von "Codename U.N.C.L.E." in New York © Andy Kropa/Invision/AP

Vor zwei Jahren zog Armie Hammer (28) die Maske übers Gesicht, um als "Lone Ranger" neben Johnny Depp (52) einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Jetzt versucht sich der 28-jährige US-Amerikaner an einer weiteren Ikone aus der Popkultur. In dem Film "Codename U.N.C.L.E." spielt er Ilya Kuryakin, den Superspion aus der gleichnamigen TV-Serie aus den 60er Jahren.

- Anzeige -

Der Schauspieler im Interview

Hammer, dessen Frau Elizabeth Chambers (33) im vergangenen Jahr das erste Baby des Paares zur Welt brachte, sprach mit spot on news über den Reboot dieses Klassikers und darüber, wie es sich anfühlt, als Amerikaner einen russischen Spion für Regisseur Guy Ritchie (46) zu spielen.


Auf die Frage, ob er Probleme mit der Tatsache hatte, dass die TV-Serie weit vor seiner Geburt im Fernsehen zu sehen war, antwortete Hammer: "Ich wollte nur sichergehen, dass die Fangemeinde, die mit einem solchen Projekt automatisch kommt, zufrieden gestellt wird. Du arbeitest gewissenhafter, willst alle Details genau hinkriegen", sagte Hammer, der sich als Vorbereitung auf seine Rolle die Original-Fernsehserie anschaute.


"Die Charaktere sind zwar dieselben geblieben, aber die TV-Show ist dennoch ganz anders als unser Film. Ich wollte eher den historischen Kontext verstehen, deshalb habe ich mir die Original-TV-Serie angeschaut."


Ein härterer Job als "Superman"

Hammer selbst habe immer davon geträumt, "mal als Spion durch die Welt zu reisen, aber welcher Junge träumt nicht davon. Ich habe Glück, dass ich mir meine Träume mit einigen Rollen erfüllen kann", erzählte Hammer weiter.


Für den Streifen musste der Schauspieler extreme Drehbedingungen hinnehmen. "Guy hat mich ganz schön durch die Gegend gescheucht. Ich musste drei Tage am Stück unendlich viele Kilometer laufen, da hatte ich schon bessere Tage", sagte Hammer, der sich auch darüber beschwerte, dass sein Partner in "U.N.C.L.E", Henry Cavill (32), "der sonst als Superman durch die Gegend fliegt, im klimatisierten Auto sitzen durfte, während ich durch die Gegend hetzte". Der Amerikaner weiter: "Ich dachte die ganze Zeit, dass Guy den falschen Typen für die Action-Szenen engagiert hatte."



spot on news

— ANZEIGE —