Armani gestattet auf Mailänder Modewoche viel Beinfreiheit

Milan Women's Fashion Week - Armani
Viel Silberglanz bei Armani. Foto: Daniel Dal Zennaro © deutsche presse agentur
- Anzeige -

Geht es nach Giorgio Armani, trägt Frau im Frühjahr und Sommer 2017 vor allem leichte Stoffe. Der italienische Stardesigner gestattet der Frau oft viel Beinfreiheit, umspielt ihren Körper mit zarten, auch transparenten Stoffen, lässt Fransen im Takt ihrer Schritte wippen.

Detailstarke Druckmotive werden in Ton-in-Ton-Nuancen harmonisiert. Am Freitag stellte Armani auf der Mailänder Modewoche seine Kollektion "Milano Moda Donna" vor, die das Bild einer subtilen Verführerin zeigt.

Für den Abend streut der Designer den Outfits Silberglanz ein und bedeckt die Schulter mit Netz-Stolas, auf denen Perlen prangen. Die Präsentation der Armani-Kollektion sahen sich Prominente wie die Tennisstars Serena Williams und Novak Djokovic an.

Zum stilistischen Erbe von Designer Emilio Pucci gehörten bei seiner Modeschau abstrakte Muster und kräftige Farben. Massimo Giorgetti, der Kreativchef des Traditionshauses aus Florenz, orientierte sich an dem reich gefüllten Archiv und zeigte eine poppig-optimistische Kollektion mit Jersey-Kleidern, Grafik-Drucken und Volumen-Spielen.


Quelle: DPA
— ANZEIGE —