Ariane Sommer: Ich bin nicht eifersüchtig

Ariane Sommer: Ich bin nicht eifersüchtig
Ariana Sommer © Cover Media

Ariane Sommer (38) findet Eifersucht unnötig.

- Anzeige -

Warum auch?

Das ehemalige It-Girl aus der Berliner Szene lebt mittlerweile in Los Angeles mit seinem Mann Clay Kahler, mit dem Ariane seit elf Jahren zusammen ist. Sie hat gerade ihren Roman 'Lieben lassen' veröffentlicht und der Titel sagt unter anderem aus, dass die Diplomatentochter es sehr entspannt in der Liebe hält.

Eifersucht hat da keinen Platz: "Mein Mann und ich haben beide noch Kontakt zu unseren Ex-Partnern. Zwei Exfreundinnen von ihm kenne ich sogar - es sind ganz tolle Frauen. Und das finde ich super!" betonte die Blondine im Gespräch mit 'OK!'. "Es ist mir wichtig, dass man nicht nur breit gestreut Erfahrungen gesammelt hat, sondern dass auch die Qualität gestimmt hat… Ich bin nicht eifersüchtig."

Die Autorin nimmt außerdem nach wie vor das Thema Sex sehr wichtig: "Wir alle fühlen uns wahnsinnig zu Sex hingezogen. Wir bekommen ständig überall Sex serviert, trotzdem wird die Diskussion darüber noch immer tabuisiert. Ich finde: Sex ist die größte kreative Kraft, die wir haben."

Ihrem Mann macht es nach eigener Aussage auch nichts aus, dass seine Frau über sinnliche Freuden plaudert. Mit ihm fühlt sie sich verankert und so hat sie nur selten Heimweh nach Deutschland - auch wenn sie dort ihre Wurzeln sieht, wie sie im Interview mit der 'Neuen Presse' erzählte: "Von der Kultur, von der Denkart, von dem, was ich in meinen Werten mitgenommen habe. Heimat hingegen verbinde ich mehr mit einem Gefühl. Ich kann beispielsweise sagen: 'Mein Zuhause ist mein Mann'", freute sich Ariane Sommer.

Cover Media

— ANZEIGE —