Ariana Grande wird verklagt: Ist 'One Last Time' nur geklaut?

Ariana Grande: Ist 'One Last Time' ein Abklatsch?
Ariana Grande © Cover Media

Gegen Ariana Grande (23) wurde Klage eingereicht.

- Anzeige -

Von Songwriter verklagt

Die Sängerin ('Dangerous Woman') stürmte im vergangenen Jahr mit dem Song 'One Last Time' die Charts, angeblich soll dieser aber nicht aus ihrer eigenen Feder stammen. Der Songwriter Alex Greggs beschuldigt sie, mehrere Teile des von ihm geschriebenen und vom Popkünstler Sky Stevens gesungenen Liedes 'Takes All Night' von 2012 kopiert zu haben. Laut 'E! News' verklagt er sie deshalb wegen Urheberrechtsverletzung - und das sogar mehrmals!

"[Die beiden Songs] sind sich so verblüffend ähnlich, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass sie unabhängig voneinander kreiert wurden", heißt es laut der Webseite in den Gerichtsdokumenten. Für jede einzelne Verletzung verlangt Greggs nun 150.000 US-Dollar (umgerechnet rund 133.000 Euros).

Das erste Mal, dass Ariana wegen ihrer Musik zur Rechenschaft gezogen wurde, ist dies übrigens nicht. Im Jahr 2013 verklagte man sie wegen einer Zeile in ihrem Lied 'The Way': Der Musikverlag Minder Music behauptete, dass sie sich diese beim 70er-Jahre-Track 'Troglodyte' abgeguckt hätte.

Privat läuft es indes besser für die Bühnen-Beauty, kürzlich wurde sie nämlich beim Knutschen mit dem Rapper Mac Miller (24, 'Weekend') erwischt. Diesem soll sie bereits vor ein paar Jahren näher gekommen sein, die Romanze ist anscheinend aber erst jetzt so richtig in die Gänge gekommen. Paparazzi-Fotos, die auf 'TMZ' veröffentlicht wurden, zeigen Ariana Grande und ihren neuen Beau küssend beim Sushi-Dinner in Kalifornien, Zweifel an ihrem Liebesglück bleiben also kaum noch.

Cover Media

— ANZEIGE —