Ariana Grande: Warte nur ab, Perez Hilton

Ariana Grande
Ariana Grande © Cover Media

Ariana Grande (20) plant, Perez Hilton (35) zu verklagen.

- Anzeige -

Klage gegen Promi-Blogger

Die junge Musikerin ('The Way') wurde von dem Blogger auf Twitter beschuldigt, Drogen zu nehmen. "Ariana Grande, geht es dir gut? Ich habe gehört, dass jemand gesehen hat, wie du auf einer Party Kokain nimmst! Halt dich von Drogen fern, Ariana!!!", schrieb die Klatschtante seinen über sechs Millionen Anhängern am Montag.

Daraufhin berichtete 'Gossip Cop', dass diese Botschaft gar nicht gut bei dem Teenie-Idol ankam. Anscheinend könne es Grande nicht ertragen, dass ihr Name in den Schmutz gezogen wird und hat angeblich "Prozessanwälte eingestellt, um eine Verleumdungsklage" gegen Hilton durchzubringen. Denn laut Insidern wären das "alles Lügen", die überhaupt "nicht wahr" seien. Es wird angenommen, dass sie hervorgerufen wurden, weil der Boulevard-Journalist einen persönlichen Rachefeldzug gegen die junge Künstlerin führt. Er hatte versucht, ihr Manager zu werden - die Musikerin lehnte dieses Angebot jedoch ab. "[Er] trat an sie heran und wurde zurückgewiesen", enthüllte ein Insider und sagte, dass der Blogger diese Verweigerung als "persönliche" Abfuhr empfand.

Perez Hilton gab eine detaillierte Stellungnahme zu der Situation ab, die er auf seinem Instagram-Account postete und mit einem Foto von Ariana Grande versah. Laut des Tratsch-Bloggers würden er und sein kleiner Sohn Mario permanent von Fans belästigt werden, sogar Morddrohungen wurden gegen den kleinen Knirps ausgesprochen. "Ich weiß, dass die meisten Fans von Ariana Grande zwölf Jahre alt sind - jedenfalls führen sie sich so auf - aber genug ist genug!", twitterte der erzürnte Hilton. "Selbst zwölfjährige Kinder wissen es besser, als einem Baby den Tod zu wünschen und die ekelhaftesten Dinge zu sagen, mit denen 99 Prozent ihrer Fans meine Instagram-Seite zuspammen." Dann richtete er sich persönlich gegen die Musikerin. "Zu diesem Zeitpunkt ist ihr Schweigen zu dieser Sache beschämend. Ich habe Ariana immer unterstützt und gemocht. Bis jetzt! Ich bin fertig mit ihr! Und ihren Fans!"

Das Debakel mit Perez Hilton ließ die Pop-Sängerin letzten Endes doch nicht unkommentiert: Am Donnerstag richtete Ariana Grande das Wort an ihre treuen Anhänger und twitterte: "Arianators, ich weiß, dass ihr es nicht mögt, wenn Menschen schlechte Dinge über mich sagen, aber bitte wünscht niemandem etwas Negatives. Gebt euer Licht nicht auf, ich liebe euch."

© Cover Media

— ANZEIGE —