Ariana Grande: Sie ist zu lieb

Ariana Grande
Ariana Grande © Cover Media

Ariana Grande (21) versucht zu sehr, es immer jedem Recht zu machen.

- Anzeige -

Familien-Weisheiten

Die süße Sängerin mischt derzeit die Charts mit ihren Hits 'Break Free' und 'Bang Bang' auf, doch fährt auch reichlich Negativ-Schlagzeilen ein: Die niedliche Ariana soll eine totale Diva sein. Die Amerikanerin selbst betont immer wieder, dass das Gegenteil der Fall sei und sie sich sogar manchmal daran erinnern muss, sich selbst nicht zu vergessen. Die Musik-Branche sei zwar hart, doch eines käme für den Popstar niemals infrage: "Mich verbiegen lassen!", rief sie im Interview mit der 'Bravo' aus. So will sie stets sie selbst bleiben: "Ich bin ziemlich sensibel und will es jedem recht machen. Meine Familie ist dagegen sehr laut und stark - sie lassen sich nicht alles gefallen und haben mir beigebracht, auch mal Nein zu sagen." Diese Weisheit ihrer Liebsten nahm sich die Pop-Schönheit zu Herzen. "Wenn Plattenbosse etwas von mir wollen, was ich nicht cool finde, dann mache ich da nicht mit! Ich tue nur Dinge, hinter denen ich zu hundert Prozent stehe! Schließlich ist es mein Traum! Ich hab' dafür gekämpft und ich will ihn so leben, wie ich es mir immer erträumt habe."

Dank der Disney-Sendung 'Victorious' bekam die Grazie die nötige Aufmerksamkeit und konnte sich eine Fan-Gemeinde aufbauen, die heute auch von ihren Songs begeistert ist. Ihre Fans, so hofft das Teenie-Idol, lassen sich auch von den Gerüchten, die um die Amerikanerin kreisen, nicht beirren. Im Interview mit '20 Minuten' zeigte sich Ariana Grande selbstbewusst: "Meine Fans kennen mich sehr gut und nehmen auch nicht alles für bare Münze!"

Cover Media

— ANZEIGE —