Ariana Grande: Party mit Fans

Ariana Grande
Ariana Grande © Cover Media

Ariana Grande (21) verbringt liebend gerne Zeit mit ihren Fans.

- Anzeige -

Fühlt euch wie Zuhause, Leute!

Die Künstlerin ('The Way') eroberte die Musikwelt im Sturm und ihr Leben hat sich in den vergangenen Jahren sehr verändert, weshalb sie auch oft die seltsamsten Erlebnisse hat. "Jeder Tag ist anders und verrückt!", lachte sie im Gespräch mit dem Teenie-Magazin 'Bravo' und erklärte: "Gestern kam ich spät von einem Auftritt nach Hause - und da standen 30 Fans vor meiner Tür. Ich hab sie in meinen Garten eingeladen und wir haben gechillt. Meine Fans sind toll! Sie stehen zu mir - trotz der blöden Gerüchte…" Die junge Sängerin muss sich in letzter Zeit oft anhören, dass sie in Wirklichkeit eine verzogene Diva wäre, die man nur von ihrer Schokoladenseite fotografieren dürfe. Doch glücklicherweise könne sie sich auf ihre treuen Anhänger verlassen. "Meine Anhänger wissen, wie ich bin: Ich bin noch dasselbe Mädchen wie früher, das Thaler, Tiere und seine Familie über alles liebt. Ich werde immer die kleine Ariana aus Boca Raton [Florida] bleiben!"

Ihren großen Erfolg habe die hübsche Brünette aber nicht nur ihrer tollen Stimme, sondern auch ihren Lieben zu verdanken. "Eigentlich hab ich alles meinem zehn Jahre älteren Bruder Frankie zu verdanken, zu dem ich als Kind aufgesehen hab! Ich war sieben, als er anfing, in Musicals aufzutreten - und plötzlich waren Musicals für mich das Tollste überhaupt!"

Natürlich ist es Ehrensache für den heutigen Star, nun seinen Bruder Frankie (31) zu unterstützen. Nicht von allen wird akzeptiert, dass der Tänzer homosexuell ist, doch auf seine Schwester kann er sich glücklicherweise immer verlassen. "Als sie meinem Bruder sagten, dass Gott ihn nicht liebte, fand ich das natürlich nicht cool. Sie haben in Florida ein Kabbalah-Center gebaut, also haben wir beide es uns angesehen und uns direkt dort wohlgefühlt", berichtete Ariana Grande vor einiger Zeit im Gespräch mit 'Sunday Telegraph'.

Cover Media

— ANZEIGE —