Ariana Grande muss Konzert beim 'Rock in Rio Festival' in Portugal absagen

Ariana Grande sagt Auftritt in Portugal ab
Ariana Grande © Cover Media

Ariana Grande (22) bricht es das Herz, ihre Fans in Portugal enttäuschen zu müssen.

- Anzeige -

Aus Krankheitsgründen

Die amerikanische Popsängerin ('Focus') sollte eigentlich am Wochenende beim Rock in Rio Festival in Lissabon auf die Bühne treten, gesundheitliche Probleme hielten sie allerdings davon ab.

"Ich weine deshalb schon seit einer Stunde", enthüllte Ariana auf Instagram. "Ich habe eine Hals- und Nebenhöhlenentzündung und meine Ärzte haben mir geraten, einige Tage lang nicht zu singen."

Ganz im Stich lässt die Sängerin ihre Anhänger aber nicht. "Ich verspreche, dass ich euch entschädigen und die beste Show, zu der ich in der Lage bin, abliefern werde, wenn ich wieder fit bin", so Ariana Grande auf ihrem Social-Media-Account.

Auf der Bühne zeigt sich die erfolgreiche Musikerin übrigens gerne in freizügigen Outfits - ein Recht, dass sie sich als Künstlerin nicht nehmen lassen will. Im Interview mit 'Billboard' berichtete sie davon, dass männliche Stars wie Justin Bieber und Zayn Malik mit Lob überhäuft würden, wenn sie nackte Haut zeigen, während Frauen in der Branche - zum Beispiel Kim Kardashian und Miley Cyrus - dafür kritisiert werden.

"Wenn du davon schwärmst, wie ein sexy männlicher Künstler oben ohne aussieht, und dann eine Frau in Unterwäsche posiert oder ihre Brüste in einem Fotoshoot zeigt, dann sollte sie mit derselben Ehrfurcht und Bewunderung behandelt werden", ärgerte sich Ariana Grande.

Cover Media

— ANZEIGE —