Ariana Grande ignoriert Internet-Trolle

Ariana Grande ignoriert Internet-Trolle
Ariana Grande © Cover Media

Ariana Grande (22) hat gelernt, mit fiesen Kommentaren umzugehen.

- Anzeige -

Ich nehme das nicht mehr ernst

Die Sängerin ('Bang Bang') verfügt über eine riesige Fangemeinde, allein auf Instagram hat sie 43 Millionen Fans. Aber es gibt auch Menschen, die ihr nicht so wohlgesonnen sind, denen kann die Amerikanerin allerdings mittlerweile die kalte Schulter zeigen: "Als ich jünger war, hat mir das wehgetan, denn die Leute können sehr aggressiv werden, besonders im Internet, wo sie denken, dass sie einfach alles sagen können", berichtete die Chartstürmerin 'Access Hollywood'. "Ich nehme das alles nicht mehr so ernst. Ich versuche jeden Tag mein Bestes zu geben, ob es nun ein Auftritt ist oder etwas anderes. Ich versuche mein Bestes zu geben und das ist alles, was ich machen kann. Wenn also jemand nicht mag, wie ich meine Haare trage, dann muss ich mir das nicht zu Herzen nehmen."

Ariana beschwerte sich auch darüber, dass die Gesellschaft einen hohen Anspruch habe, wie jemand auszusehen habe. "Es wird soviel Wert auf äußerliche Schönheit gelegt und der Maßstab ist da sehr hoch, was als hübsch und schön gilt oder wie ein schöner Körper auszusehen hat. Man sieht es auf allen Titelblättern. Wenn sie sagen, dass Kim Kardashian zugenommen hat, dann denke ich nur, dass es doch in Ordnung ist, schließlich ist sie schwanger und da ist es normal und gesund, zuzunehmen, in ihr wächst ein Kind!"

Momentan bereitet sich die Musikerin darauf vor, ihr drittes Album 'Moonlight' herauszubringen. Fans dürfen einen neuen Sound erwarten: "Es ist mein bislang bestes Album. Es ist eine Entwicklung und ein Fortschritt. Es fühlt sich wie ich an, aber als eine mehr entwickelte Version von mir. Es ist ein Schritt nach vorn", freute sich Ariana Grande.

Cover Media

— ANZEIGE —