Ariana Grande: Hilf mir, Miley!

Ariana Grande
Ariana Grande © Cover Media

Ariana Grande (21) holte sich Hilfe von Miley Cyrus (21), um sich von Gerüchten nicht unterkriegen zu lassen.

- Anzeige -

Tipps gegen Promi-Frust

Über die Sängerin ('The Way') wurde in den vergangenen Monaten des Öfteren berichtet, dass sie Star-Allüren an den Tag lege und sich bei der Arbeit umprofessionell verhalte. Doch das Pop-Küken betonte, dass diese Berichte völlig aus der Luft gegriffen seien und enthüllte jetzt, dass ihre berühmte Kollegin ('Wrecking Ball') ihr dabei half, über die Negativ-Schlagzeilen hinweg zu kommen. "Ich war traurig und kontaktierte Miley. Ich sagte ihr: 'Ich bin so traurig - was soll ich tun? Das ist nicht wahr. Ich bin todunglücklich, ich fühle mich so schlecht'", erinnerte Ariana sich gegenüber der britischen Zeitung 'The Mirror'. Der weise Ratschlag von der Twerking-Queen lautete, all den Klatsch zu ignorieren - und das half! Ariana bezeichnete die kontroverse Chartstürmerin als eine "wunderschöne Seele" und schätzte den wertvollen Tipp des erfahreneren Stars. "Sie sagte 'Mädel, schau da nicht mal drauf. Sei einfach damit glücklich, dass du gesegnet bist. Du hast eine Familie und Freunde, die dich lieben, du hast Fans, die dich lieben und die wissen, was wahr ist und was nicht. Das wird vorübergehen und morgen werden sie über jemand anderen sprechen'", erinnerte sich die junge Künstlerin an Mileys Worte. "Sie lebt für die Liebe und das ist etwas, das ich auch tue. Sie hat eine wunderschöne Seele und sie hat dafür gesorgt, dass ich mich so viel besser fühle."

Doch muss sich Amerikanerin nicht nur mit einem Diva-Ruf herumschlagen, sondern sprach auch über die besonderen Herausforderungen, denen sie sich als Frau in der Musikbranche stellen muss. Sie glaubt, dass es Ladys "absolut" schwieriger haben und verwies dabei auf sich selbst als Beispiel. "Wenn man eine Frau sieht, die hart arbeitet und erfolgreich ist - die nicht aufhört, bis sie ihr Ziel erreicht, die stark ist und Wünsche und Träume hat, die sie sich erfüllen will, und die jeden Tag hart arbeitet - man bezeichnet sie als Diva", erklärte die brünette Grazie. "Aber wenn man einen Mann sieht, der das tut, sagt man 'Er ist unglaublich, er ist ein fantastischer Geschäftsmann.' Es ist hart, aber es ist etwas, das vorüberziehen wird. Ich versuche, mich vom Kopf her davon zu trennen. Egal ob es gut oder schlecht ist, es steckt normalerweise nur sehr wenig Wahrheit darin, was über mich gesagt wird."

Und wenn Ariana Grande mal wieder nicht weiter weiß, hat sie ja die Telefonnummer von Miley Cyrus.

Cover Media

— ANZEIGE —