Ariana Grande: Gerüchte sind lächerlich

Ariana Grande
Ariana Grande © Cover Media

Ariana Grande (21) "lacht laut" über die Gerüchte, sie sei eine Diva.

- Anzeige -

Ich bin keine Diva

Der Newcomerin ('Baby I') wurde in letzter Zeit häufig nachgesagt, sie wäre äußerst schwierig im Umgang, die 'New York Daily News' behauptete beispielsweise, Ariana hätte nach einem Meet & Greet fiese Bemerkungen über ihre Fans gemacht. Demnach soll sie nach dem Treffen im Aufzug gesagt haben: "Ich hoffe, dass sie verdammt noch mal alle sterben!"

Auf Twitter legte das Musik-Starlet jetzt ihre Seite der Geschichte dar: "Meine Güte, einige der Gerüchte, die in letzter Zeit über mich kursieren, haben mich laut zum Lachen gebracht ... kann sie wirklich nicht ernst nehmen", meinte sie. "Früher oder später werden die Leute lernen, dass das, was man streut, zu einem zurückkommt. Die Lügen / der Hass etc. Verbreitet Liebe und ich verspreche euch, das Leben wird besser zu euch sein. Ich habe das schon einmal gesagt und ich verspreche, es ist wahr. Worauf man sich konzentriert, vervielfacht sich. Was man gibt, bekommt man zurück. Lebt für die Liebe und euer Leben wird schön sein."

Diese Episode kommt kurz nach einem angeblichen Zwischenfall bei einem Fotoshooting. In Australien soll die Sängerin verlangt haben, dass auf natürliches Licht verzichtet und sie zudem nur von ihrer linken Seite fotografiert wird.

Ihrer Popularität tun die kleinen Skandale bislang keinen Abbruch: Erst gestern wurde bekannt, dass Ariana Grande bei den MTV Europe Music Awards sechsmal nominiert wurde.

Cover Media

— ANZEIGE —