Ariana Grande bleibt cool

Ariana Grande
Ariana Grande © Cover Media

Ariana Grande (21) reagierte sehr charmant auf die Lästerattacke von Bette Midler (68).

- Anzeige -

Nach Kritik von Bette Midler

Jüngst ließ sich die Hollywood-Ikone ('Freundinnen') dazu verleiten, im britischen 'Telegraph' über ihre jüngere Kollegin ('Bang Bang') herzuziehen: Grande habe eine "dumme, hohe Stimme" und sehe "lächerlich" aus, sagte Bette unter anderem.

Viele an Arianas Stelle wären sicherlich beleidigt gewesen und hätten das Ganze Taylor-Swift-mäßig in einem Leidens-Song verarbeitet. Nicht aber die Amerikanerin! Ariana twitterte ein Bild von Midler in einem sexy Meerjungfrauen-Outfit und schrieb dazu: "Bette war stets eine Feministin, die dafür stand, dass Frauen tun können, was immer sie auch wollen, ohne dafür verurteilt zu werden. Ich weiß nicht genau, wo diese Bette hin ist, aber ich wünsche mir diese sexy Meerjungfrau zurück!" Ihren Post betitelte die Newcomerin versöhnlich mit "All Love Here". Zwei Stunden später setzte Ariana noch eins drauf und twitterte: "Und ich werde weiterhin jeden Tag aus 'Der Club der Teufelinnen' [Film mit Bette von 1996] zitieren!"

Klüger hätte die Pop-Maus kaum auf die herbe Kritik ihrer älteren Kollegin reagieren können: Sie hat weder so getan, als hätte sie nichts davon mitbekommen, noch hat sie zurück gezickt, sondern Bette Midler an ihre Vorbildfunktion erinnert.

Diese Gelassenheit passt zu dem Rundum-Glück, das Ariana Grande derzeit erlebt: Ihre Fans lieben ihre Songs, sie darf auf großen Awardshows wie den AMAs am Wochenende auftreten und sie ist frisch verliebt in den Hip-Hopper Big Sean (26, 'Finally Famous').

Da verwundert es wirklich nicht, dass Ariana Grande die fiese Kritik von Bette Midler so gar nicht aus dem Konzept gebracht hat.

Cover Media

— ANZEIGE —