Argentinien: Haftbefehl gegen Justin Bieber

Argentinien: Haftbefehl gegen Justin Bieber
Argentinien hat einen Haftbefehl gegen Sänger Justin Bieber erlassen. © dpa, Guillaume Horcajuelo

In Argentinien gibt es jetzt einen Haftbefehl gegen Justin Bieber (21). Sollte er das Land betreten, droht ihm damit die Festnahme. Das berichtet unter anderem 'Mail Online'. Der Sänger hatte sich demnach nicht bereit erklärt, Fragen zu einem Vorfall aus dem Jahr 2013 zu beantworten: Dabei geht es um einen Fall von Körperverletzung in einem Nachtklub von Buenos Aires. Der Fotograf Diego Pesoa beschuldigt Bieber und einen seiner Bodyguards, ihm gegenüber handgreiflich geworden zu sein, als er ein Foto von Bieber machen wollte.

- Anzeige -

Fall von Körperverletzung

Bereits im vergangenen November hatte ein anderer Richter angeordnet, dass Bieber sich zu einer Befragung einfinden soll und gab dem Popstar dafür zwei Monate Zeit. Offenbar war es für die Justiz aber schwierig, Bieber ausfindig zu machen. Im Moment hält er sich angeblich beim Coachella-Musikfestival in Kalifornien auf.

Auch Kendall Jenner (19) soll dabei sein, in letzter Zeit gibt es vermehrt Gerüchte, der Sänger und der Reality-TV-Star seien sich näher gekommen. Auf Instagram präsentierte Bieber Fotos, auf denen er engumschlungen mit ihr zu sehen ist.

— ANZEIGE —