Aretha Franklin: Neuer Platten-Deal zum Geburtstag

Von Rente keine Spur: Aretha Franklin hat zu ihrem 70. Geburtstag am 25. März einen neuen Plattenvertrag ausgehandelt. Nach Angaben des Wirtschaftsmagazins 'Forbes' einigte sich die 'Queen of Soul' mit ihrem früheren Produzenten Clive Davis auf eine neuerliche Zusammenarbeit. Den Deal machten beide dem Blatt zufolge auf einer Party in New York klar - Franklins eigener Geburtstagsparty am Vorabend ihres 70. Geburtstages.

- Anzeige -

Franklin und Davis kennen sich seit Jahrzehnten. Der Produzent, der in gut einer Woche 80 wird, hatte der Sängerin in den 80er Jahren zu einem Neustart verholfen, nachdem sie in der Discozeit an Boden verloren hatte. Davis war auch Entdecker und Förderer von Franklins Patentochter: Whitney Houston. Die 48-Jährige ist am 11. Februar unmittelbar vor einer Party bei Davis gestorben.

Franklin war 'Forbes' zufolge in bester Stimmung. Sie fühle sich eher wie 50 als wie 70, erklärte sie. Die Diva nennt sich selbst 'Reeree Button' - nach ihrem Spitznamen 'Reeree' und F. Scott Fitzgeralds Romanfigur Benjamin Button, dem Mann, der anstatt zu altern immer jünger wurde.

— ANZEIGE —