Hollywood Blog by Jessica Mazur

April, April, kein Kind für Avril!

April, April, kein Kind für Avril!
April, April, kein Kind für Avril!

von Jessica Mazur

Ich kann Entwarnung geben. Angelina Jolie ist tatsächlich schwanger! Ich habe eben gerade die erste Folge von Ashton Kutchers neuer Show 'Pop Fiction' gesehen, bei der es sich Prominente zur Aufgabe machen, die Medien zu veräppeln, und Angie trägt hingegen meiner Spekulationen vom letzten Freitag KEIN Kissen unter ihrem Kleid. Okay, ich gebe zu, Brangelinas neusten Familienzuwachs als Gag zu verkaufen, wäre vielleicht auch ein bisschen 'too much' gewesen, aber trotzdem lag ich mit meiner Vermutung gar nicht so weit daneben. Die 'Wir setzen ein Babygerücht in die Welt'-Nummer fand in der Show nämlich tatsächlich statt! Die angeblich werdende Mutter hieß allerdings nicht Angelina Jolie, sondern Avril Lavigne.

- Anzeige -

Ich weiß nicht, ob die Fotos in Deutschland auch die Runde machten, aber hier in Los Angeles schwirrten vor ein/zwei Wochen Bilder durchs Netz und durch die Fernsehshows, die Avril Lavigne beim Babysachen-Shopping auf dem Robertson Boulevard in Beverly Hills zeigten. In den Medien kam daraufhin natürlich umgehend die Frage auf, ob Avril ihr erstes Kind erwartet, zumal sich ein kleines Bäuchlein unter ihrem Shirt abzuzeichnen schien. Dank der ersten Folge von 'Pop Fiction' ist nun aber klar: April, April oder besser gesagt Avril, Avril, die Sängerin erwartet kein Kind.

Trotz ihres Auftritts auf dem stets mit Paparazzi überfluteten Robertson Boulevard, schlug die Lavigne-Story aber keinesfalls so hohe Wellen wie Paris Hiltons öffentliche Segnung, über die hier in Hollywood wirklich JEDER sprach. Der Grund dafür dürfte wohl in erster Linie die Eitelkeit der Sängerin gewesen sein. Avril machte sich nämlich allen Ernstes Sorgen darüber, dass die Passanten auf dem Robertson Boulevard denken könnten: "Oh my God. Ich habe heute Avril Lavigne gesehen, die sieht in der Realität ja viel dicker aus!", und fand es deshalb zuerst peinlich, aus dem Auto auszusteigen und ihren falschen Babybauch zu entblößen. Tja, wenn es das größte Anliegen der Celebritys ist, selbst beim Veräppeln der Medien noch gut auszusehen, dann könnte das natürlich ein echtes Problem der Show werden, die ansonsten wirklich Potential hat und bestimmt auch bald auf irgendeinem deutschen Kanal laufen wird.

Die Scherze von Avril und Paris waren heute aber auch die einzigen beiden, und so heißt es bis nächste Woche Sonntag weiter raten, welche Promi-Meldungen sonst noch 'complete bullsh**' sind.

Das Lustigste der ersten Folge 'Pop Fiction' waren für mich persönlich aber gar nicht die 'Paparazzi Pranks', sondern Paris Hilton. Die schien es nämlich für nötig zu erachten, dem bärtigen Mann neben sich, der den Guru darstellte, auf der Fahrt zu ihrer Segnung Regieanweisungen zu erteilen. Möglichst seriös und heilig sollte er dreinschauen, um authentisch zu wirken, erklärte Paris weise.

Hahaha, Paris Hilton, das ultimative Schauspielwunder, erklärt jemand anderem, wie man authentisch wirkt und schauspielert. Ganz ehrlich, wenn das nicht der größte Witz von allen ist, dann weiß ich es auch nicht...;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

 

April, April, kein Kind für Avril!
© Bild: Jessica Mazur