Antonio Banderas: Zuhause gibt Ehefrau den Ton an

Hollywoodstar Antonio Banderas hat es satt, überall als harter Mann gelten. In einem Interview des Senders Tele 5 sagte der Spanier: "Ich finde es schon merkwürdig, dass mir immer wieder ein Macho-Image verpasst wird. Dabei habe ich bestimmt mehr Schwule gespielt als irgendjemand sonst in der Filmgeschichte."

- Anzeige -

Dennoch werde er das Macker-Etikett nicht los: "Aber wenn einem dieses Label aufgedrückt wurde, kann man sich davon nicht mehr befreien. Selbst wenn ich eine Frau spielen würde, wäre ich immer noch der Macho." Sogar seine Ehefrau, Schauspielerin Melanie Griffith, sei ein größerer Macho als er: "Zuhause gibt sie den Ton an", verriet der 51-Jährige.

— ANZEIGE —