Antonio Banderas: "Melanie ist eine Suchtkranke!"

Antonio Banderas: "Melanie ist eine Suchtkranke!"
© Abaca, B3588 Abaca 60116

Der Schauspieler bricht sein Schweigen

Schauspieler Antonio Banderas spricht zum ersten Mal über die Suchtprobleme seiner Frau Melanie Griffith. „Sie war und ist eine Suchtkranke. Ihr Problem waren die Schmerzmittel, die sie nach einem Unfall nahm, nachdem sie jahrelang clean gewesen ist“, vertraute er dem ’People’-Magazin an. Ob Tablettenabhängigkeit, Alkoholsucht oder zahlreiche Schönheitsoperationen - in den vergangenen Jahren geriet die 52-Jährige immer in die Schlagzeilen.

- Anzeige -
Antonio Banderas: "Melanie ist eine Suchtkranke!"
© dpa, C3396 Hubert Boesl

In den vierzehn Jahren ihrer Ehe mussten Antonio und Melanie bereits einige Hürden nehmen. 2007 begann für das Ehepaar eine besonders schwere Zeit. Damals hatte die Schauspielerin einen schlimmen Skiunfall. Drei Knieoperationen musste Melanie über sich ergehen lassen. Als sie verschreibungspflichtige Medikamente gegen ihre Schmerzen nahm, verfiel die Schauspielerin erneut ihrer Tabletten-Sucht. Denn, bereits 2000 kam die 52-Jährige nach einer Halsverletzung von den Schmerztabletten nicht mehr los und musste sich stationär behandeln lassen. Der vorerst letzte Klinikaufenthalt folgte dann im Herbst 2009.

Doch ihr Gatte ist zuversichtlich und stärkt seiner Frau den Rücken. „Sie nimmt den Kampf auf, weil sie eine wundervolle und starke Frau ist“, so der Hollywood-Beau im Interview mit dem Magazin.

(Bildquelle: dpa)

— ANZEIGE —