Anton Yelchins Rolle wird nicht neu besetzt

Anton Yelchins Rolle wird nicht neu besetzt
Anton Yelchin © Cover Media

J.J. Abrams (50) möchte aus Respekt vor Anton Yelchin (†27) dessen Rolle als Pavel Chekov in 'Star Trek' nicht neu besetzen. 

- Anzeige -

Es gibt keinen Ersatz

Der Schauspieler starb bei einem tragischen Autounfall im Juni - einen Monat vor der Veröffentlichung von 'Star Trek Beyond'. 

Der Produzent des neuen Science-Fiction-Streifens erklärte in einem Interview mit 'Postmedia Network', dass das Team bereits darüber berät, wie man mit dem Verlust des Schauspielers in 'Star Trek 4' umgehen könnte. Aus Respekt vor dem Verstorbenen soll dessen Rolle aber nicht wieder neu besetzt werden.

"Er wird nicht ersetzt. Es gibt kein neues Casting. Das kann ich mir nicht vorstellen und Anton hat etwas Besseres verdient", erklärte J.J. Abrams mit Nachdruck. 

Allerdings wollte er nicht verraten, wie Chekov aus dem Drehbuch herausgeschrieben werden könnte. "Ich habe darüber nachgedacht, wir arbeiten daran. Aber es ist noch zu früh, um darüber zu sprechen", fügte er hinzu. 

Im Zuge des Interviews erklärte J.J. Abrams außerdem, dass die Crew schon im Vorfeld wusste, dass die Dreharbeiten zu 'Star Trek Beyond' "etwas Kummervolles" haben werden, da der frühere Spock-Darsteller der 60er TV-Serie Leonard Nimoy (†83) 2015 verstorben war. "Wir hatten aber keine Vorstellung davon, wie schlimm die Vorfälle noch werden würden", fügte er über den späteren, schockierenden Tod von Anton hinzu. 

Der Co-Autor und Schauspieler Simon Pegg (46) erklärte unlängst, dass er in 'Star Trek Beyond' einen Tribut an Leonard eingebaut hatte. Der Regisseur Justin Lin (44) veränderte die finale Version des Filmes dann noch einmal, um auch Anton Yelchin zu gedenken. 

Der Starttermin für 'Star Trek Beyond' ist der 21. Juli.

Cover Media

— ANZEIGE —