Anouschka Renzi: „Ich hätte besser lügen sollen“

Anouschka Renzi: "Ich habe das nicht verdient“
Anouschka Renzi bereut ihre Ehrlichkeit

Anouschka Renzi: "Ich habe das nicht verdient“

Sie war eigentlich nur ehrlich, als sie vor 14 Jahren offen zu ihren Schönheits-OPs gestanden hat. Doch statt Applaus kassiert Schauspielerin Anouschka Renzi seitdem hässliche Häme. Für sie war es der größte Fehler ihres Lebens und ihrer Karriere und sie gesteht: Ich hätte besser lügen sollen.

- Anzeige -

Lange Zeit galt Anouschka Renzi als schauspielerisches Ausnahmetalent, wurde im deutschen Fernsehen gefeiert und war gut gebucht. Doch seit sie sich unters Messer legte und ganz offen über die Eingriffe sprach, hat sich ihr Ansehen in den Medien komplett gewandelt. Seitdem ist sie nur noch 'die mit dem operierten Gesicht', 'die mit den dicken Lippen und der gemachten Nase' - sie trägt einen Stempel auf der Stirn. „Ich finde, dass ich das nicht verdient habe. Das ist einfach wahnsinnig ungerecht“, erzählt uns Anouschka Renzi im Interview.

Welchen Preis sie für ihre gut gemeinte Ehrlichkeit zahlen würde, damit hätte die 49-Jährige niemals gerechnet und bereut die Entscheidung, so offen über ihre Beauty-OPs zu sprechen, heute zutiefst: „Ich würde heute einfach alles anders machen, weil ich einfach den Fehler gemacht habe überhaupt nicht vorsichtig zu sein, ganz offen zu sein.“ Für viele ist sie seitdem ein Mysterium: „Ich habe vielleicht manchmal eine Fassade von Arroganz oder Kälte, aber das ist nur eine Fassade. Ich bin eine ganz Liebe“, erzählt Renzi.

Mit dem fallenden Ansehen in der Öffentlichkeit blieben seitdem auch die großen Rollenangebote aus. Heute steht sie für das Musical ‚Hairspray‘ in Frankfurt auf der Bühne und spielt dort eine kleine Rolle – zumindest im Vergleich zu früheren TV- und Kino-Auftritten. Doch sie ist glücklich damit. Aus Prinzip, vielleicht aber auch ein bisschen aus Protest gegen ihre Gegner, die sie seit Jahren nur auf ihre operierte Optik reduzieren. „Ich bin gesund, habe Geld geerbt, ich arbeite – wenn auch nicht an einer mega- großen Karriere. Die Sachen haben mich verletzt, aber irgendwann baut man sich so eine Möglichkeit auf, schnell wieder aufzustehen und weiterzumachen.“

Anouschka Renzi ist die wohlhabende Tochter des deutschen Schauspiel-Ehepaares der 60er: Eva Renzi und Paul Hubschmid. Ihre Kindheit verbrachte sie mit Romy Schneider und Gunter Sachs. Von ihrer berühmten Mutter hat sie gelernt, den Journalisten alles zu erzählen: „Wenn man aus einer Familie kommt, wo die Eltern bekannt waren und schon in der Kindheit immer in der Öffentlichkeit stand, dann fehlt einem die gesunde Scheu vor den Medien.“

Im Nachhinein, sagt die Mutter einer 16-jährigen Tochter, war es ein Fehler, ehrlich zu ihrer Nasen- und Lippen-OP zu stehen. Und es war falsch, den Grund für die Eingriffe zu verschweigen: ein Unfall, der ihr einst natürliches Gesicht völlig entstellt hat. „Ich hätte das vielleicht erzählen sollen, denn dann hätte man vielleicht verstanden, warum ich bestimmte Sachen gemacht habe. Ich finde aber nicht, dass ich weder jünger aussehe, als ich bin noch, dass ich so horrende operiert aussehe. Ich habe einfach keine Lust mehr auf dieses Thema. Sie sollen mich einfach akzeptieren.“

Bildquelle: RTL

— ANZEIGE —