Annett Louisan: Echte Emotionen auf der Bühne

Annett Louisan
Annett Louisan © Cover Media

Annett Louisan (37) muss einen Song wirklich spüren, um ihn vor dem Publikum präsentieren zu können.

- Anzeige -

Kein Autopilot

Die Künstlerin ('Das Spiel') veröffentlichte im Februar ihr Live-Album 'Zu viel Information'. Wenn die Echo-Preisträgerin live auf der Bühne steht, müssen die Emotionen immer stimmen. "Ich arbeite nie ohne echte Gefühle", erklärte sie im Interview mit 'mainpost.de' und erläuterte: "Wenn ich da auf der Bühne stehe, dann sind das meine Emotionen. Ich lasse da keinen Autopiloten laufen. Das ist natürlich wahnsinnig anstrengend, aber den Anspruch habe ich an ein Lied. Das gelingt mir nicht immer beim Soundcheck, wenn ich ein Lied zum 100. Mal singe, aber sobald ein Publikum da ist und ich seine Reaktionen spüre und meine eigenen Gefühle, dann bin ich da. Und dann berührt mich das. Würde das nicht passieren, würde ich mir Sorgen machen." In ihren Liedern schlüpft die Blondine in verschiedene Rollen und mimt auch mal die Frau, die ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann hat. Doch ihre Songs spiegeln nicht nur eigene Erfahrungen wider. "Ohne meine Beobachtungen und meine Fantasie wären meine Platten relativ langweilig. Alles, was man spürt und schreibt, ist ja immer ein Sammelsurium aus Fantasie und Realität", beschwichtigte die in Havelberg geborene Künstlerin. Dadurch habe sie auch die Möglichkeit, ihr Publikum zu erreichen. "Wenn ich ein Lied singe, dann sind es meine Gefühle, die das Publikum spürt, aber viel mehr noch die eigenen", sagte der Star dazu. Die Zuhörer würden sich in ihren Zeilen wiedererkennen. "Sie erinnern sich nicht an meinen Liebeskummer, sondern an ihren eigenen. Ich habe großen Spaß daran, zu spielen und in Rollen zu schlüpfen. Das gibt mir die Freiheit und den Raum zum Träumen."

Ihr aktuelles Album 'Zu viel Information' wird als "typisch Annett" beschrieben. Doch was genau heißt das für die Sängerin? "Erst mal was total Gutes. Ich bin sehr stolz, sagen zu können, einen Stil für mich gefunden zu haben, der typisch Louisan ist. Ich liebe es, Emotionen in Menschen hervorzurufen", strahlte sie im Gespräch mit 'hna.de' und gestand, dass sie dabei aber nicht auf einen speziellen Sound festgefahren sei. Ob verspielt oder verrucht - der Entertainerin gefallen beide Richtungen sehr. Trotzdem sei es auch für die Chartstürmerin manchmal schwierig, auf die Bühne zu gehen und ihre melancholischen Songs zu singen. "Aber sobald ein Publikum da ist, kickt mich das total. Es ist mein Anspruch, auch wenn ich mich selbst mal nicht so gut fühle, dass jeder Einzelne glücklich aus meinem Konzert rausgeht", lächelte Annett Louisan im Gespräch mit der Publikation.

Cover Media

— ANZEIGE —