"Anne Will"-Talk kommt ab Januar wieder nach dem "Tatort"

"Anne Will"-Talk kommt ab Januar wieder nach dem "Tatort"
Anne Will am Mittwoch im Ersten in ihrer Sendung zum Thema "1 Million Flüchtlinge - Wie verändern sie Deutschland?" © ARD/Marco Grob

Moderatorin Anne Will (49) wird ab Januar mit ihrem gleichnamigen Polit-Talk wieder sonntags nach dem "Tatort" zu sehen sein. Auf diesem Premium-Sendeplatz im Ersten war die Sendung bereits von 2007 bis 2011, bevor Günther Jauch (59) dort vier Jahre lang mit seinen Gästen über aktuelle Themen diskutierte. Doch nachdem Wills Kollege Jauch seinen Vertrag nach vier Jahren gekündigt hat und im November die letzte seiner Sendungen ausgestrahlt wurde, bezieht die ehemalige Tagesthemen-Sprecherin wieder den Thron der öffentlich-rechtlichen Gesprächsformate.

- Anzeige -

Nachdem Günther Jauch weg ist

 

"Sonntags frisch gekämmt und gut gelaunt zurück"

 

Will sieht dem Sendeplatz-Umzug von Mittwoch (22.45 Uhr) auf Sonntag (21.45 Uhr) gelassen entgegen: "Ein bisschen was werden wir verändern, allein schon, weil wir demnächst 60 statt 75 Minuten haben, aber grundsätzlich machen wir so weiter wie bisher. Also wischen wir einmal feucht durch, bringen das Altpapier raus und sind dann am 17. Januar frisch gekämmt und gut gelaunt zurück", sagte die TV-Journalistin.

Denn für den Neustart in 2016 soll auch das Studio in Berlin-Adlershof leicht überarbeitet werden: Wo bislang warme Farbtöne dominierten, soll künftig das typische Blau des Senders vorherrschen. Die Farbe steht im Ersten für Information und Aktualität und so schlägt das neue Design auch einen Bogen zu den Nachrichten-Sendungen "Tagesschau" und "Tagesthemen".

spot on news

— ANZEIGE —